Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.
Flucht und Asyl

Diözesanrat fordert Integration von Flüchtlingen in Arbeitsmarkt

Der Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising setzt sich für eine bessere Integration von Flüchtlingen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt ein. In einem Positionspapier fordert das oberste Laiengremium der Erzdiözese die Verantwortlichen in der Politik unter anderem auf, klare rechtliche Regeln zu verabschieden, damit geduldete Flüchtlinge während der Ausbildung vor Abschiebung sicher sind.

Windrad

Diözesanrat kritisiert Entwurf für EEG-Novellierung

Der Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising hat den Entwurf für die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) kritisiert. Es sei festzustellen, dass der Entwurf „weder die anfänglichen Ziele der Energiewende weiter verfolgt noch mit einer auf einem christlichen Wertefundament fußenden Schöpfungsverantwortung oder mit den Beschlüssen des Pariser Klimaschutzabkommens konform geht“, so die Stellungnahme, die an alle oberbayrischen Bundestagsabgeordneten verschickt wurde.

Rollstuhlsport Katholikentag 2006

Rasanter Rollstuhlsport und Katholikentag

Diözesanrat bietet den etwas anderen Blick auf das Thema Inklusion

Friedenstaube

Keine Gewalt im Namen Gottes

Am Vortag des 100. Deutschen Katholikentags hat der seit gut 15 Jahren beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) bestehende Gesprächskreis "Christen und Muslime" die Erklärung "Keine Gewalt im Namen Gottes! Christen und Muslime als Anwälte für den Frieden" vorgestellt. Das Papier wurde von der in Leipzig tagenden ZdK-Vollversammlung mit großer Zustimmung aufgenommen.

Menschen im Fokus einer Kamera

Jesus is the answer! But what is the question?

Die achte Ausgabe unseres Synodennewsletters ist erschienen. Autorin ist Veronika Weidner.

Kardinal Döpfner

Sinn und Bedeutung sonntäglicher Wortgottesfeiern

Es ist erstaunlich, mit welcher Klarheit Julius Kardinal Döpfner im Jahr 1976 über den Sinn und die Bedeutung sonntäglicher Wort- und Kommuniongottesdienste gesprochen hat. Immer noch wird von Gläubigen aus seinem Schreiben zitiert. Hier der Wortlaut.

Bischof Gonzalo López Marañon; Prof. Dr. Alois Baumgartner

Erinnerung an einen Bischof an den Rändern

Gonzalo López Marañon, langjähriger Bischof in der Diözese Sucumbíos, Ecuador, verstarb am 7. Mai. Die Katholische Landvolkbewegung würdigt den Verfechter einer Theologie der Befreiung und des Volkes Gottes.

Bennofest des Katholikenrats der Region München am 25. Juni

Mehr...

Online-Materialsammlung zur Enzyklika Laudato si‘ von Papst Franziskus

Mehr...

Synodennewsletter: 1 x im Monat ein ausgewählter Text aus den Beschlüssen der Würzburger Synode, kurz interpretiert, inspirierend für die Praxis

Mehr...

Veranstaltungen und Bildungsangebote

Mehr...

Der Diözesanrat auf Facebook
Mehr...