Jugendliche Christen mit Fahnen im Altarraum des Freisinger Mariendomes bei der Jugendwallfahrt des Erzbistums München und Freising
Glaube und kirchliches Leben
Sie sind hier: . :: Liturgie :: Liturgiekalender

Der Liturgiekalender:
Die Lesungen des Tages auf einen Klick

Dieser Liturgiekalender beinhaltet die biblischen Lesungstexte, die in der Messfeier des jeweiligen Tages vorgetragen werden. Soweit vorhanden werden zusätzlich die Lesungen aus dem Messformular des/der Heiligen dieses Tages angezeigt:
An Sonn- und Festtagen sind drei Schriftlesungen vorgesehen: die erste aus dem Alten Testament bzw. in der Osterzeit aus der Apostelgeschichte, die zweite aus den Apostelbriefen oder der Offenbarung des Johannes, die dritte aus dem Evangelium. Die erste Lesung ist dabei in thematischer Abstimmung zum jeweiligen Evangelium ausgewählt.

Die Sonntagsordnung im Jahreskreis unterscheidet drei Lesejahre
(Lj A, B und C), die je von einem der synoptischen Evangelien geprägt sind, aus dem fortlaufend (in „Bahnlesung“) das Jahr hindurch vorgetragen wird: in Lesejahr A aus Matthäus, in Lesejahr B aus Markus (mit Ergänzungen aus Johannes), in Lesejahr C aus Lukas.
An den Wochentagen wird eine Lesung aus dem Alten Testament oder dem Neuen Testament vorgetragen und das Evangelium.
Eingehend erläutert wird der Aufbau der Leseordnung in der „Pastoralen Einführung in das Messlektionar, Teil 2, in: Die Messfeier – Dokumentensammlung. Auswahl für die Praxis (= Arbeitshilfen 77), hg. vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, Bonn 1990, 195-245, hier 212-232.

Wer die Texte des Gottesdienstes jeweils mitlesen will, findet diese im Schott-Messbuch. Dort sind neben den Lesungstexten auch Eröffnungsvers, Antwortpsalm, Ruf vor dem Evangellium, Fürbitten, Kommunionvers und Schlußgebet eines jeden Tages aufgeführt.



Zur Zeit gilt die Leseordnung
des Jahres
Lesejahr A


Lektorenkurs_2014

Download: Lektorenkurse 2014


ImpressumKontaktCMS Seite drucken Seite weiterempfehlen