Bistumspatron: Hl. Korbinian
Pressestelle
Sie sind hier: Startseite :: Pressestelle aktuell

Pressemitteilungen


Kardinal Marx besucht Suppenküche

Kardinal Marx besucht Suppenküche der Missionarinnen der Nächstenliebe
Der Erzbischof von München und Freising hat am vierten Adventssonntag, 21. Dezember, die Missionarinnen der Nächstenliebe in München-Sendling besucht. Die Schwestern des von Mutter Teresa gegründeten Ordens kümmern sich in ihrer Suppenküche um Obdachlose und Bedürftige.... mehr
Trennlinie

Segen bringen, Segen sein

In Fürstenfeldbruck findet am Montag, 29. Dezember, die diözesane Eröffnung der Sternsingeraktion 2015 für das Erzbistum München und Freising statt. Den Eröffnungsgottesdienst der Aktion feiert Weihbischof Wolfgang Bischof mit mehreren Hundert Buben und Mädchen um 11 Uhr in der ehemaligen Klosterkirche Mariä Himmelfahrt in Fürstenfeld.... mehr
Trennlinie

Katholiken feiern die Geburt Jesu Christi

Mit festlichen Gottesdiensten gedenken die Katholiken in München und im ganzen Erzbistum München und Freising an Weihnachten der Geburt Jesu Christi. Die Feier des Hochfestes der Geburt des Herrn beginnt bereits am Heiligen Abend, Mittwoch, 24. Dezember, mit feierlichen Christmetten. Am Tag des Hochfestes selbst, Donnerstag, 25. Dezember, laden die Pfarreien zu festlichen Gottesdiensten ein. Auch am Fest des Heiligen Stephanus, Freitag, 26. Dezember, kommen die Gläubigen zu zahlreichen Gottesdiensten zusammen. Die Weihnachtszeit dauert bis zum Fest der Taufe des Herrn am Sonntag, 11. Januar.... mehr
Trennlinie

Bischofsvikar zu Stolberg feiert Heiligabend mit Wohnungslosen

Gemeinsam mit wohnungslosen Frauen und Männern feiert der Bischofsvikar für die Seelsorgsregion München, Rupert Graf zu Stolberg, am Heiligen Abend, Mittwoch, 24. Dezember, das Weihnachtsfest. Er wird dabei das Weihnachtsevangelium verkünden und sich mit einer Ansprache an die Gäste wenden. Zu der Veranstaltung des Katholischen Männerfürsorgevereins München, die um 18 Uhr im Festsaal des Hofbräuhauses in München beginnt, werden etwa 1000 Gäste erwartet.... mehr
Trennlinie

„Karl Leisner ist uns eine Inspiration“

Kardinal Reinhard Marx hat den Lebens- und Leidensweg des vor 70 Jahren im Konzentrationslager Dachau zum Priester geweihten Seligen Karl Leisner als beispielhaft gewürdigt. „Karl Leisner ist uns eine Inspiration“, sagte der Erzbischof von München und Freising am Mittwochabend, 17. Dezember, bei einer Heiligen Messe zum Gedenken an den Geistlichen.... mehr
Trennlinie

Aufruf der Künstler des Adventskalenders in Heilig Geist:
Für eine Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen

Die an dem Lebenden Adventskalender „Mensch München!“ in der Münchner Heilig-Geist-Kirche beteiligten Künstler haben einen Aufruf für eine Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen gestartet. Mit ihrem Engagement beim Lebenden Adventskalender in Heilig Geist und mit ihrer Erklärung wollen die Künstler „ein Zeichen setzen für ein willkommen heißendes Land“ und zum Ausdruck bringen, „dass jedem Menschen mit Respekt zu begegnen ist“.... mehr
Trennlinie

Erzbistum gratuliert Kardinal Marx zum Verdienstorden

Das Erzbistum München und Freising gratuliert Kardinal Reinhard Marx zur Verleihung des Bayerischen Verdienstordens am Mittwoch, 17. Dezember. „Das Erzbistum freut sich mit Kardinal Marx über diese Auszeichnung“, sagte der Generalvikar des Erzbischofs, Peter Beer: „Sie zeigt, dass er nach fast sieben Jahren an der Spitze des Erzbistums hier wirklich heimisch geworden ist und eine enge Verbundenheit zu den Menschen in Bayern aufgebaut hat.“ Die Verleihung des Bayerischen Verdienstordens mache auch deutlich, „dass die katholische Kirche weiterhin ein wichtiger Gesprächspartner und Impulsgeber für die bayerische Politik ist“, so Beer.... mehr
Trennlinie

Erzbistum München und Freising stellt 5 Millionen Euro für Flüchtlinge bereit

Mit einem Sonderbudget von 5 Millionen Euro für das Jahr 2015 weitet das Erzbistum München und Freising sein Engagement für Flüchtlinge aus. Entsprechend einem am Dienstag, 16. Dezember, verabschiedeten Konzept verstärkt das Erzbistum seine Anstrengungen, eine umfassende Betreuung und Unterstützung für Menschen auf der Flucht zu leisten, das kirchliche, häufig ehrenamtliche Engagement vor Ort zu fördern und möglichst viele Unterkünfte zu schaffen.... mehr
Trennlinie

„Pfarreien sind starke zivilgesellschaftliche Gruppen“

Das vielfältige  Engagement für Flüchtlinge in Pfarreien und kirchlichen Einrichtungen hat Kardinal Reinhard Marx bei einem Treffen mit ehren- wie hauptamtlichen Flüchtlingshelfern am Montag, 15. Dezember, im Caritas-Zentrum der Erzdiözese München und Freising in Pfaffenhofen an der Ilm gewürdigt. „Ich bin sehr dankbar, dass sich gerade in den Kirchengemeinden in den vergangenen Jahren sehr viel Engagement entwickelt hat“, so der Erzbischof von München und Freising. Die Pfarreien zählten zu den „starken zivilgesellschaftlichen Gruppen“.... mehr
Trennlinie

„Friedenslicht verpflichtet, gegen Gewalt und Hass aufzustehen“

Ökumenischer Gottesdienst zur Aussendung des Friedenslichts aus Betlehem
Mit Blick auf den Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkünfte im fränkischen Vorra hat Kardinal Reinhard Marx dazu aufgerufen, „gegen jede Gewalttat und gegen jeden Hass aufzustehen“. Bei einem ökumenischen Gottesdienst zur Aussendung des Friedenslichts aus Betlehem am Sonntag, 14. Dezember, im Münchner Liebfrauendom, zeigte sich der Erzbischof von München und Freising schockiert über „die schreckliche Tat in Vorra“ und fragte, „wie ist das möglich, dass Hakenkreuze geschmiert werden an Häuser, die geschaffen worden sind für Menschen in Not?“... mehr
Trennlinie

Anregungen für mehr Inklusion in den Pfarreien

Logo Diözesanrat
Impulse zum Thema Inklusion gibt eine neue Broschüre des Diözesanrats der Katholiken der Erzdiözese München und Freising für Pfarrgemeinden. Von Gesangbüchern im Großdruck und Rampen am Kircheneingang über mehrsprachiges Informationsmaterial bis zur Erstkommunionvorbereitung, die speziell auf die Bedürfnisse von Kindern mit Behinderung eingeht, bietet die Broschüre eine Fülle von praktischen Anregungen. Illustriert ist sie mit Karikaturen des Künstlers Phil Hubbe.... mehr
Trennlinie

Kunstschätze aus der ganzen Erzdiözese in Rokoko-Schau

Erzengel Gabriel, Berg am Laim
Hochkarätige Kunstschätze aus der Erzdiözese München und Freising bereichern die große Ausstellung zum Münchner Rokoko, die am Freitag, 12. Dezember, in der Münchner Kunsthalle eröffnet wurde. Viele der Objekte aus Kirchen und Klöstern können durch die Kooperation mit der Erzdiözese erstmals und einmalig aus ihrem angestammten Kontext entnommen und präsentiert werden.... mehr
Trennlinie

Landeskomitee fordert Transparenz bei TTIP-Verhandlungen

Landeskomitee
Das Landeskomitee der Katholiken in Bayern fordert mehr Transparenz bei den Verhandlungen über das Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA. „Nur die Verhandlungsführer auf beiden Seiten und vielleicht noch die Lobbyisten der Wirtschaft kennen den Stand der Verhandlungen. Selbst hochrangige Politiker oder Parlamentarier verfügen momentan nicht über genügend Informationen“, heißt es in einer vom Präsidium des Landeskomitees verabschiedeten Stellungnahme.... mehr
Trennlinie

Dank für langjähriges Wirken in der Seelsorge

Mit Priestern aus dem Erzbistum München und Freising, die in diesem Jahr in den Ruhestand gegangen sind, kam Kardinal Reinhard Marx am Montag, 8. Dezember, zusammen. Der Erzbischof von München und Freising dankte den Geistlichen bei dem Treffen im Erzbischöflichen Palais in München für ihren langjährigen Dienst in der Seelsorge und würdigte ihr segensreiches Wirken.... mehr
Trennlinie

Rott am Inn: Kirche mit meisten Leihgaben für Rokoko-Schau

Die Pfarrkirche Rott am Inn ist als Kirche mit den meisten Leihgaben bei der großen Münchner Rokoko-Ausstellung vertreten. Die Heiligen Notburga und Isidor, der Heilige Petrus Damianus mit Putto und die Büste des Heiligen Anianus von Ignaz Günther (1725-1775) sowie die Schutzengelgruppe und die Büsten „Die vier letzten Dinge“ von Joseph Götsch (1728-1793) sind bei der Schau zu sehen, die das Diözesanmuseum Freising und die Münchner Kunsthalle vom 12. Dezember 2014 bis zum 12. April 2015 in München veranstalten.... mehr
Trennlinie

Vier Heilige vertreten Tegernsee in München

Vier Heiligenfiguren aus der Tegernseer Pfarrkirche St. Quirinus sind Teil der großen Ausstellung zum Münchner Rokoko, die das Diözesanmuseum Freising und die Münchner Kunsthalle vom 12. Dezember 2014 bis zum 12. April 2015 in München veranstalten.... mehr
Trennlinie

Zwei Ziervasen aus Abteikirche Schäftlarn in München

Zwei Ziervasen aus der Abteikirche Schäftlarn sind Teil der großen Ausstellung zum Münchner Rokoko, die das Diözesanmuseum Freising und die Münchner Kunsthalle vom 12. Dezember 2014 bis zum 12. April 2015 in München veranstalten.... mehr
Trennlinie

Reisacher „Wiesheiland“ bei Münchner Rokoko-Austellung

Der „Wiesheiland“ aus der Klosterkirche Reisach am Inn und die Heiligen Johannes von Nepomuk und Florian aus der Pfarrkirche Aschau im Chiemgau vertreten den südlichen Landkreis Rosenheim bei der großen Ausstellung zum Münchner Rokoko, die das Diözesanmuseum Freising und die Münchner Kunsthalle vom 12. Dezember 2014 bis zum 12. April 2015 in München veranstalten.... mehr
Trennlinie

Evangelisten, Engel und Heilige bereichern Rokoko-Schau

Ein gutes Dutzend herausragender sakraler Kunstwerke steuert der Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim im Landkreis Erding zur großen Rokoko-Schau in der Münchner Kunsthalle bei, die am Freitag, 12. Dezember, eröffnet wurde. Die meisten von ihnen stammen aus der Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Maria Thalheim, so auch der Cherub vom Altar des Heiligen Johannes von Nepomuk.... mehr
Trennlinie

Schmädl-Werke in großer Münchner Rokoko-Ausstellung

Ein Engelchen mit Federschmuck aus der Pfarrkirche Rottenbuch und zwei Heiligenstatuen aus der Pfarrkirche Peiting vertreten den Landkreis Weilheim-Schongau bei der großen Ausstellung zum Münchner Rokoko, die das Diözesanmuseum Freising und die Münchner Kunsthalle vom 12. Dezember 2014 bis zum 12. April 2015 in München veranstalten.... mehr
Trennlinie

Engel, Putti und weitere Münchner Schätze in Rokoko-Schau

Elf Meisterwerke aus fünf Münchner Kirchen bereichern die große Rokoko-Schau in der Münchner Kunsthalle, die am Freitag, 12. Dezember, eröffnet wurde. So steuert der Liebfrauendom vier Reliefs von der Frontseite des Chorgestühls hinter der Kathedra mit Darstellungen aus dem Leben Mariens bei, die Ignaz Günther (1725-1775), ein herausragender Bildhauer dieser Zeit,  geschaffen hat.... mehr
Trennlinie

Altarskulpturen aus Freising-Neustift in Rokoko-Ausstellung

Vier Altarskulpturen des Rokoko-Meisters Ignaz Günther (1725-1775) steuert die Pfarrkirche St. Peter und Paul in Freising-Neustift als Leihgaben zur großen Rokoko-Ausstellung bei, die am Freitag, 12. Dezember, in der Münchner Kunsthalle eröffnet wurde. Die Skulpturen verkörpern weniger Individuen, sondern sind in erster Linie Träger starker Gefühlsempfindungen wie Ekstase, Freude, Schmerz und Grandezza.... mehr
Trennlinie

Lebender Adventskalender zugunsten von Flüchtlingshilfe

Zugunsten der Hilfe für Flüchtlinge veranstalten das Erzbistum München und Freising und die Pfarrei Heilig Geist einen lebenden Adventskalender in der Heilig Geist-Kirche am Münchner Viktualienmarkt: Bis Heiligabend treten dort im Dezember jeden Abend Münchner Künstler und Prominente unter dem Motto „Mensch München!“ unentgeltlich auf, um auf die Situation von Flüchtlingen in München aufmerksam zu machen. Die Zuschauer sind dabei zu Spenden aufgerufen.... mehr
Trennlinie

Mit dem Münchner Adventskalender auf Weihnachten freuen

Münchner Advents- und Weihnachtskalender 2014
Nicht nur 24 Türchen, sondern mehr als 700 besondere Gottesdienste, Konzerte, Besinnungsangebote und weitere Veranstaltungen in der Münchner Innenstadt bietet der „Münchner Advents- und Weihnachtskalender“. Der rund 130 Seiten starke Kalender beginnt mit dem ersten Adventswochenende, Freitag, 28. November, und endet mit dem Hochfest Erscheinung des Herrn am Dienstag, 6. Januar 2015. Zudem präsentiert er die schönsten Ausstellungsstücke der Schau „Mit Leib und Seele“ zum Münchner Rokoko, die die Kunsthalle München und das Diözesanmuseum Freising am Freitag, 12. Dezember, eröffnen.... mehr
Trennlinie

Adventskalender, Krippenlichtspiel und Markt in Freising

Ein umfangreiches Programm für alle Sinne lässt die Zeit bis Weihnachten in Freising wie im Flug vergehen. Der vom Bildungszentrum Kardinal-Döpfner-Haus, dem Diözesanmuseum und der Jugendstelle Freising gestaltete Adventskalender führt von Freitag, 28. November, bis Dienstag, 23. Dezember, jeden Tag an einen anderen Ort und damit zu einer anderen Veranstaltung. Die Aktion endet am 24. Dezember mit einer Überraschung per E-Mail.... mehr
Trennlinie





Erzbischöfliches Ordinariat München mit Münchner Domtürmen und Freisinger Mohr


ImpressumKontaktCMS Seite drucken Seite weiterempfehlen
© Erzbistum München und Freising 2010