Bistumspatron: Hl. Korbinian
Pressestelle
Sie sind hier: Startseite :: Pressestelle aktuell

Pressemitteilungen


„Mit den Gaben arbeiten, die Gott uns geschenkt hat“

Kardinal Reinhard Marx hat dazu aufgerufen, die Gläubigen verstärkt in die Gestaltung des kirchliches Lebens einzubeziehen. Die Gemeinden müssten „schauen, wer da ist – und dann arbeiten wir mit den Ressourcen, mit den Gaben, die Gott uns geschenkt hat“, so der Erzbischof von München und Freising bei einem Gottesdienst am Samstag, 28. Februar, in der Münchner Pfarrkirche St. Joseph. „Wir müssen wieder ressourcenorientiert denken. Nicht sagen: Was fehlt uns? Wo ist ein Mangel? Was hätten wir gern, was wir aber nicht haben? Das ist nicht motivierend“, erklärte Kardinal Marx. Stattdessen gehe es darum, die „Menschen, die helfen wollen“, zu fragen: „Was ist eure Begabung? Was möchtet ihr gerne tun? Was möchtet ihr von eurer Lebensweise und eurer Erfahrung im geistlichen Leben in diese Pfarrei, in diese Bewegung, in diesen Ort einbringen? Was würdet ihr euch wünschen?“ ... mehr
Trennlinie

Vollversammlung der Freisinger Bischofskonferenz

Die bayerischen Bischöfe treffen am Mittwoch und Donnerstag, 4. und 5. März, zur Frühjahrsvollversammlung der Freisinger Bischofskonferenz in München zusammen. Themen der Beratungen im Kardinal Wendel Haus im Stadtteil Schwabing sind unter anderem die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, die Jugendarbeit sowie ethische und pastorale Fragen zu den Themen Sterben und Organspende. ... mehr
Trennlinie

Künstler-Adventskalender: 50.000 Euro für Flüchtlinge

 Mehr als 50.000 Euro zugunsten der Flüchtlingsarbeit der Caritas hat der Adventskalender in der Münchner Heilig-Geist-Kirche im Dezember letzten Jahres erbracht. An jedem Abend im Advent traten Künstler unentgeltlich auf und setzten mit Wort- und Musikbeiträgen ein Zeichen für Solidarität mit den Flüchtlingen. „Der Adventskalender war ein großartiger Erfolg und die Spendenbereitschaft der Menschen hat uns überrascht“, sagt Elisabeth Lutz vom Kulturmanagement des Erzbischöflichen Ordinariats, die den Adventskalender initiierte. ... mehr
Trennlinie

Architekturwettbewerb für Diözesanmuseum beginnt

Die Weiterentwicklung und Neugestaltung des Diözesanmuseums für christliche Kunst der Erzdiözese München und Freising und damit ein Kernelement der Umbaumaßnahmen auf dem Freisinger Domberg nimmt Gestalt an. Am Mittwoch, 25. Februar, wurden die Unterlagen an die 15 zum Planungswettbewerb zugelassenen Architekturbüros versandt. Der Wettbewerb soll bis zu den Sommerferien abgeschlossen sein. Es ist geplant, die Siegerentwürfe auf dem Domberg zu präsentieren. ... mehr
Trennlinie

Fragebogen zur Familiensynode noch bis 1. März online

Gläubige im Erzbistum München und Freising haben noch bis Sonntag, 1. März, Zeit, sich an einer Umfrage des Heiligen Stuhls zum Thema Familienpastoral zu beteiligen. Bislang haben rund 250 Menschen die Möglichkeit dazu genutzt. ... mehr
Trennlinie

Schau zu Teresa von Avila will Aktualität der Heiligen zeigen

Teresa von Ávila
Zur Auseinandersetzung mit Teresa von Avila und einer Reflexion des eigenen Glaubens will die Ausstellung zum 500. Geburtstag der Heiligen anregen, die ab Sonntag, 1. März, in der ehemaligen Karmeliterkirche, Karmeliterstraße 1 in München, gezeigt wird. An interaktiven Stationen stellen Texte der Kirchenlehrerin und spanischen Nationalheiligen dem Besucher Fragen nach seinem Bezug zu Gott und nach der Bedeutung Gottes in seinem Leben – im Gegensatz zum Wert des Materiellen. Gestaltet wurde die Schau vom Provinzialat des Teresianischen Karmel in München. ... mehr
Trennlinie

„Christsein ist nicht ein Zustand, sondern ein Weg“

Kardinal Marx feiert Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom mit erwachsenen Taufbewerbern
Kardinal Reinhard Marx hat am Sonntag, 22. Februar, mit rund 35 Erwachsenen ihre Zulassung zu den Sakramenten der Taufe, der Firmung und der Eucharistie gefeiert. Es sei ein Geschenk, Christ zu sein, sagte der Erzbischof von München und Freising in seiner Predigt im Münchner Liebfrauendom: „Das Reich Gottes ist nicht etwas, was wir verdienen, durch unsere Leistung. Es ist Geschenk, es ist die wunderbare Erfahrung, dass wir angenommen sind und verwandelt werden.“ ... mehr
Trennlinie

Kardinal Marx: Kirche darf nie nur um sich selbst kreisen

Kardinal Reinhard Marx hat zu Beginn der Fastenzeit dazu aufgerufen, in Wort und Tat einen Beitrag für eine zukunftsfähige Gesellschaft zu leisten. „Nie darf es der Kirche nur um das eigene Wohl gehen, nie darf die Kirche nur um ihre eigenen Interessen kreisen“, betont der Erzbischof von München und Freising in seinem Hirtenbrief zum Beginn der Österlichen Bußzeit, der am ersten Fastensonntag, 22. Februar, in den Gottesdiensten im Erzbistum verlesen wurde. ... mehr
Trennlinie

Kardinal Marx: „Kunst kann beitragen, Hass zu überwinden“

Aschermittwoch der Künstler 2015
Auch wenn „Bilder der Gewalt“ den bisherigen Jahresverlauf prägen, hat Kardinal Reinhard Marx eindringlich zum Frieden gemahnt. „Mehr Waffen, mehr Gewalt, mehr Bedrohung wird den Hass nicht überwinden“, warnte der Erzbischof von München und Freising in seiner Aschermittwochspredigt im Münchner Liebfrauendom. „Wenn wir dem Hass Raum geben, geben wir unsere Zivilisation auf.“ ... mehr
Trennlinie

Auf den schriftlichen Spuren der Rokoko-Künstler

Aufgrund der großen Nachfrage nach der Archiv-Führung anlässlich der Rokoko-Ausstellung können Interessierte den Geschichten hinter der Kunst bei einem Zusatztermin erneut nachspüren. Ursprünglich war nur eine Führung Ende Januar geplant gewesen. Wegen des großen Besucherinteresses wurde nun ein neuer Termin für Montag, 23. März, um 17 Uhr im Archiv des Erzbistums München und Freising, Karmeliterstr. 1, Eingang Pacellistraße, angesetzt. ... mehr
Trennlinie

Münchner Kalender für Fastenzeit und Ostern erschienen

Münchner Kalender für die Fastenzeit und Ostern 2015
Rund 600 besondere Gottesdienste, Konzerte und Veranstaltungen in der Innenstadt listet der „Münchner Kalender für die Fastenzeit und Ostern“ auf und lädt damit zur bewussten Gestaltung der Zeit zwischen dem Aschermittwoch, 18. Februar, und dem Weißen Sonntag, 12. April, ein. Mit Blick auf das „Jahr der Orden“ ist der Kalender mit Aufnahmen aus Frauenklöstern und Zitaten von Ordensleuten oder aus Ordensregeln gestaltet. ... mehr
Trennlinie

„Jahr der Berufsorientierung“ im Priesterseminar

Auf die Suche nach der eigenen Berufung können sich junge Männer von September an im Priesterseminar St. Johannes der Täufer in München machen. Das „Jahr der Berufsorientierung“ ist für  Männer im Alter zwischen 18 und 30 Jahren gedacht. Sie wohnen ein Jahr lang im Priesterseminar und werden dort geistlich begleitet, gehen ansonsten aber ihrer bisherigen Arbeit, ihrem Studium oder ihrer Ausbildung nach. ... mehr
Trennlinie

Familienwallfahrt nach Assisi zum Heiligen Franziskus

Familienwallfahrt nach Assisi
Ins mittelitalienische Assisi, dem Geburtsort des Heiligen Franziskus und der Heiligen Klara, führt die zweite zentrale Familienwallfahrt des Erzbistums München und Freising von Dienstag bis Sonntag, 1. bis 6. September. Das Programm unter dem Motto „Zwei, die alles auf den Kopf stellen“ ist besonders auf Eltern und Großeltern mit Kindern ausgerichtet, zum Beispiel mit Spielen und kindgerechten Führungen, Familiengottesdiensten, einem Picknick und einer Fackelwanderung. Weihbischof Wolfgang Bischof begleitet die Pilgerreise, zu der mehrere Hundert Teilnehmer erwartet werden. ... mehr
Trennlinie

Neues Programm des Vereins für Diözesangeschichte

Mit einem Vortrag über den Klerus des Erzbistums München und Freising im Ersten Weltkrieg beginnt der Verein für Diözesangeschichte am Dienstag, 20. Januar, seine diesjährige Veranstaltungsreihe. Um 18 Uhr referiert im Pfarrsaal der Pfarrei St. Ludwig, Ludwigstraße 22, Johann Kirchinger vom Lehrstuhl für Mittlere und Neue Kirchengeschichte der Universität Regensburg. Der promovierte Historiker und selbstständige Landwirt nimmt dabei insbesondere die Lebensumstände und das Wirken der Pfarrgeistlichkeit auf dem Land in den Blick. ... mehr
Trennlinie

Fortbildungsreihe für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer

Informationen und Tipps will das Kardinal-Döpfner-Haus in Freising, das Bildungszentrum der Erzdiözese, ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern mit der Fortbildungsreihe „Hilfe für Helfer“ geben. Den Auftakt machte am Samstag, 24. Januar, die auf Asyl- und Ausländerrecht spezialisierte Anwältin Katharina Camerer. Sie vermittelte von 16 bis 18 Uhr Wissenswertes aus ihrem Themengebiet.  ... mehr
Trennlinie

Kunstschätze aus der ganzen Erzdiözese in Rokoko-Schau

Erzengel Gabriel, Berg am Laim
Hochkarätige Kunstschätze aus der Erzdiözese München und Freising bereichern die große Ausstellung zum Münchner Rokoko, die am Freitag, 12. Dezember, in der Münchner Kunsthalle eröffnet wurde. Viele der Objekte aus Kirchen und Klöstern können durch die Kooperation mit der Erzdiözese erstmals und einmalig aus ihrem angestammten Kontext entnommen und präsentiert werden. ... mehr
Trennlinie

Rott am Inn: Kirche mit meisten Leihgaben für Rokoko-Schau

Die Pfarrkirche Rott am Inn ist als Kirche mit den meisten Leihgaben bei der großen Münchner Rokoko-Ausstellung vertreten. Die Heiligen Notburga und Isidor, der Heilige Petrus Damianus mit Putto und die Büste des Heiligen Anianus von Ignaz Günther (1725-1775) sowie die Schutzengelgruppe und die Büsten „Die vier letzten Dinge“ von Joseph Götsch (1728-1793) sind bei der Schau zu sehen, die das Diözesanmuseum Freising und die Münchner Kunsthalle vom 12. Dezember 2014 bis zum 12. April 2015 in München veranstalten. ... mehr
Trennlinie

Vier Heilige vertreten Tegernsee in München

Vier Heiligenfiguren aus der Tegernseer Pfarrkirche St. Quirinus sind Teil der großen Ausstellung zum Münchner Rokoko, die das Diözesanmuseum Freising und die Münchner Kunsthalle vom 12. Dezember 2014 bis zum 12. April 2015 in München veranstalten. ... mehr
Trennlinie

Zwei Ziervasen aus Abteikirche Schäftlarn in München

Zwei Ziervasen aus der Abteikirche Schäftlarn sind Teil der großen Ausstellung zum Münchner Rokoko, die das Diözesanmuseum Freising und die Münchner Kunsthalle vom 12. Dezember 2014 bis zum 12. April 2015 in München veranstalten. ... mehr
Trennlinie

Reisacher „Wiesheiland“ bei Münchner Rokoko-Austellung

Der „Wiesheiland“ aus der Klosterkirche Reisach am Inn und die Heiligen Johannes von Nepomuk und Florian aus der Pfarrkirche Aschau im Chiemgau vertreten den südlichen Landkreis Rosenheim bei der großen Ausstellung zum Münchner Rokoko, die das Diözesanmuseum Freising und die Münchner Kunsthalle vom 12. Dezember 2014 bis zum 12. April 2015 in München veranstalten. ... mehr
Trennlinie

Evangelisten, Engel und Heilige bereichern Rokoko-Schau

Ein gutes Dutzend herausragender sakraler Kunstwerke steuert der Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim im Landkreis Erding zur großen Rokoko-Schau in der Münchner Kunsthalle bei, die am Freitag, 12. Dezember, eröffnet wurde. Die meisten von ihnen stammen aus der Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Maria Thalheim, so auch der Cherub vom Altar des Heiligen Johannes von Nepomuk. ... mehr
Trennlinie

Schmädl-Werke in großer Münchner Rokoko-Ausstellung

Ein Engelchen mit Federschmuck aus der Pfarrkirche Rottenbuch und zwei Heiligenstatuen aus der Pfarrkirche Peiting vertreten den Landkreis Weilheim-Schongau bei der großen Ausstellung zum Münchner Rokoko, die das Diözesanmuseum Freising und die Münchner Kunsthalle vom 12. Dezember 2014 bis zum 12. April 2015 in München veranstalten. ... mehr
Trennlinie

Engel, Putti und weitere Münchner Schätze in Rokoko-Schau

Elf Meisterwerke aus fünf Münchner Kirchen bereichern die große Rokoko-Schau in der Münchner Kunsthalle, die am Freitag, 12. Dezember, eröffnet wurde. So steuert der Liebfrauendom vier Reliefs von der Frontseite des Chorgestühls hinter der Kathedra mit Darstellungen aus dem Leben Mariens bei, die Ignaz Günther (1725-1775), ein herausragender Bildhauer dieser Zeit,  geschaffen hat. ... mehr
Trennlinie

Altarskulpturen aus Freising-Neustift in Rokoko-Ausstellung

Vier Altarskulpturen des Rokoko-Meisters Ignaz Günther (1725-1775) steuert die Pfarrkirche St. Peter und Paul in Freising-Neustift als Leihgaben zur großen Rokoko-Ausstellung bei, die am Freitag, 12. Dezember, in der Münchner Kunsthalle eröffnet wurde. Die Skulpturen verkörpern weniger Individuen, sondern sind in erster Linie Träger starker Gefühlsempfindungen wie Ekstase, Freude, Schmerz und Grandezza. ... mehr
Trennlinie

Kardinal Marx: „Wir müssen neu Ausschau halten“

Kardinal Reinhard Marx hat am ersten Adventsonntag, 30. November, dem Auftakt zum „Jahr der Orden“, die Gläubigen dazu aufgerufen, „mutig nach vorne zu gehen und zu entdecken, wer und was auf uns zukommt“. Der Erzbischof von München und Freising mahnte in seiner Predigt in St. Michael in München: „Wir müssen neu Ausschau halten nach dem Geist Gottes.“
... mehr
Trennlinie





Erzbischöfliches Ordinariat München mit Münchner Domtürmen und Freisinger Mohr


ImpressumKontaktCMS Seite drucken Seite weiterempfehlen