www.advent-in-muenchen.de
Begleiter für die Advents- und Weihnachtszeit in München
1.Dezember 2017 bis 6. Januar 2018

KRIPPENAUSSTELLUNGEN

Impulstext_5_Geburt

Krippen-Dauerausstellung im Bayerischen Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3, Tel. 0 89/2 11 24 01
Das Nationalmuseum besitzt eine der künstlerisch wertvollsten und umfangreichsten Krippensammlungen der Welt, u.a. mit der Südtiroler Probst-Krippe, die neben der Heilsgeschichte bis zum Jüngsten Gericht auch Gleichnisse Jesu darstellt.

Geöffnet: täglich (außer Montag) 10.00 – 17.00 Uhr und Donnerstag 10.00 – 20.00 Uhr, 24.12. und 31.12. geschlossen, 25./26.12., 01.01. und 06.01. 10.00 – 17.00 Uhr geöffnet

Eintritt: Erwachsene 7 Euro/ermäßigt 6 Euro, an Sonntagen 1 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

In der Krippensammlung des Nationalmuseums ist bis 04.03.2018 eine Studioausstellung zu Max Schmederer (1854-1917) zu sehen. Der Münchner Bankier und Krippensammler entwickelte eine stilbildende Aufstellungsart, die mit der Stiftung seiner Sammlung Eingang ins Bayerische Nationalmuseum fand.

Krippen-Dauerausstellung im Alten Schloss Schleißheim

Oberschleißheim, Maximilianshof 1
Die Sammlung Weinhold zeigt mehr als 100 Krippen aus aller Welt.
Geöffnet: täglich (außer Montag) 10.00-16.00 Uhr, 24./25.12., 31.12. und 01.01. geschlossen
Eintritt:3,- Euro/ermäßigt 2,- Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Krippenspiel des Trachtenvereins „Birkenstoana“ vor dem Alten Schloss Schleißheim: Sonntag, 17.12., 15.00 und 17.00 Uhr

Informationen zu Führungen durch die Krippensammlungen in Mün-
chen und Schleißheim unter www.bayerisches-nationalmuseum.de

Krippenausstellung: Maria. Kind. Josef. 18.12. bis 14.01.

Karmeliterkirche, Karmeliterstraße 1
Seit 500 Jahren veranschaulichen Krippen – beeinflusst von Zeit und Ort ihrer Entstehung –
Höhepunkte der Heilsgeschichte. Aber wie geht Krippe hier und heute? Das Diözesanmuseum Freising hat in Kooperation mit den Münchner Städtischen Berufsfach- und Meisterschulen für die Gewerke Holz, Stein, Papier, Farbe, Vergoldung und Goldschmieden einen Krippenwettbewerb ausgelobt. Die Ausstellung zeigt alle eingereichten Arbeiten.
Geöffnet: täglich 11-19 Uhr, 24.12. und 31.12. 11-14 Uhr,
Sonderöffnungszeiten für Kitas, Schulklassen und Gruppen möglich nach Anmeldung unter Tel. 089/21374240
Näheres unter www.dimu-freising.de

JAHRESKRIPPEN

… zeigen ganzjährig jeweils dem Kirchenjahr entsprechend
 wechselnde Szenen aus Altem und Neuem Testament sowie
 aus Heiligenlegenden.
Bürgersaalkirche, Neuhauser Straße 14
Standort: Unterkirche links
wechselnde Szenen nach Inszenierung von
Theodor Gämmerler (1889-1973)
Besichtigung täglich 09.00-19.00 Uhr

Heilig-Geist-Kirche, Prälat-Miller-Weg 1
Standort: linkes Seitenschiff
Wechselnde Szenen mit Figuren von Arno Visino (1930-2016):
Besichtigung täglich 08.00 – 19.00 Uhr

Maria vom Guten Rat, Hörwarthstraße 5
Standort: Vorraum der Kirche rechts

St. Anna, Klosterkirche, St.-Anna-Straße 19
Standort: beim Eingang rechte Seite
Besichtigung täglich 07.15 – 19.15 Uhr

St. Anton, Kapuzinerstraße 36
Standort: Seitenschiff rechts

St. Joseph, Josephsplatz
Standort: im Pfarrheim, Zugang durch die Kirche links
Besichtigung werktags 08.00 – 19.00 Uhr,
Sonn- und Feiertage 09.00 – 20.00 Uhr

St. Ludwig, Ludwigstraße 20
Standort: in der Taufkapelle hinten rechts
Besichtigung täglich 8.00 – 18.00 Uhr

St. Maximilian, Auenstraße 1
Standort: am Haupteingang rechts
Besichtigung täglich 8.00 – 19.00 Uhr

St. Ursula, Kaiserplatz 1
Standort: im Querschiff vorne rechts
Wechselnde Szenen mit Figuren von Sebastian Osterrieder (1864-1932)
Besichtigung täglich 8.00 – 19.00 Uhr

Theatinerkirche St. Kajetan, Theatinerstraße 22
Standort: rechter Seiteneingang
Besichtigung täglich 8.00 – 19.00 Uhr

Informationen zu weiteren Krippen in München und Umgebung sind im Internet unter www.muenchner-krippenfreunde.de zu finden sowie in der Broschüre „Münchner Krippen“, die in der Ausstellung im Rathaus zum 100-jährigen Bestehen der Krippenfreunde ausliegt. Die Homepage
www.erzbistum-muenchen.de/krippen führt interaktiv zu Weihnachtskrippen im Erzbistum München und Freising

WEIHNACHTSKRIPPEN

Krippe

27.11 bis 24.12

Stadtkrippe, Neues Rathaus, Prunkhof
Weihnachtskrippe aus dem Jahr 1953 vom
Münchner Künstler Reinhold Zellner
Besichtigung während der Öffnungszeiten des
Christkindlmarktes

ab 02.12.

Dom Zu Unserer Lieben Frau, Frauenplatz
Standort: Nordturmkapelle
Mit Figuren u.a. von Otto Zehentbauer
Besichtigung täglich 8.00 – 20.00 Uhr
Impulstext_6_Anbetung

ab 3.12.

Maria Heimsuchung, Westendstraße 155
Alpenländische Krippe (von Rainell aus Südtirol)
Besichtigung täglich 7.30 – 18.00 Uhr

St. Anna, Pfarrkirche, St.-Anna-Platz 5
Standort: rechtes Seitenschiff, beim Antoniusaltar

St. Maximilian, Auenstraße 1
Standort: beim Altar
Deutschlands größte Krippe (aus Oberammergau)
Führungen nach Vereinbarung unter Tel. 0171 / 46 63 709,
auch für Gruppen, Schulklassen und Kindergärten

St. Peter, Petersplatz 1
Standort: Eingang vom Marienplatz, rechts
Weihnachtskrippe von Sebastian Osterrieder (1913)
mit wechselnden Szenen bis Ende Januar

ab 24.12.

St. Michael, Neuhauser Straße 6
Standort: beim Eingang links (Ursulakapelle)

St. Sebastian, Karl-Theodor-Straße 117
Standort: in der Kirche links hinten

Jubiläums-Ausstellung: 100 Jahre Münchner Krippenfreunde

Rathausgalerie, Zugang über den Prunkhof des Neuen Rathauses
Eröffnung: 07.12. (öffentlich), 18.00 Uhr,
mit Oberbürgermeister Dieter Reiter als Schirmherr
Geöffnet: 07. bis 26.12., täglich 10.00
- 19.00 Uhr (außer 24.12.) Eintritt frei

nähere Informationen unter: www.muenchner-krippenfreunde.de
100 Jahre Muenchner_Krippenfreunde
 

Krippen aus aller Welt

Missio München, Pettenkoferstraße 26 - 28
Verkaufsausstellung mit Krippen aus Afrika, Asien, Ozeanien und Lateinamerika
Geöffnet: Montag bis Freitag 9.00 - 16.00 Uhr
Missio bietet außerdem Führungen mit spirituellen Impulsen
durch seine in Europa einzigartige, von malawischen
Schnitzkünstlern ausgestattete Hauskapelle an.
Termine: Donnerstag, 07., 14. und 21. Dezember, jeweils 16.00 Uhr
 

Museumspädagogisches Zentrum (MPZ)

„Advent, Advent, ein Lichtlein brennt“ – Bräuche und Geschichte(n) rund um die Weihnachtszeit: museumspädagogische Angebote für Familien, Schulen und Kindertageseinrichtungen
Führungen auch in englischer und französischer Sprache
Näheres unter www.mpz.bayern.de und E-Mail: buchung@mpz.bayern.de