Ausbildung zur Hauswirtschafterin/zum Hauswirtschafter

ReportageAzubiHauswirtschaft_sRGB0004
ReportageAzubiHauswirtschaft_sRGB0006

Ausbildung

Das erste Ausbildungsjahr wird in Bayern als Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) durchgeführt. Es entspricht der 10. Klasse der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung und kann deshalb auch an allen Berufsfachschulen für Ernährung und Versorgung absolviert werden.
Für dieses Ausbildungsjahr ist kein Ausbildungsvertrag abzuschließen. Es handelt sich um ein Jahr Vollzeitunterricht in dem Sie alle wichtigen Basics in der Theorie und Praxis erhalten. Anschließend folgt eine zweijährige Ausbildung zum/-r Hauswirtschafter/in in der Erzdiözese München und Freising im dualen System:
 
 
  • Betriebliche Ausbildung im Diözesan-Exerzitienhaus Schloss Fürstenried im 2. und 3. Ausbildungsjahr
   
Ausbildungsdauer und nächster Ausbildungsbeginn
Insgesamt 3 Jahre, nächstmöglicher Ausbildungsbeginn für die zweijährige duale Ausbildung zum 01.09.2018
   
Einsatzstellen
Die betriebliche Ausbildung findet überwiegend im Diözesan-Exerzitienhaus Schloss Fürstenried (Forst-Kasten-Allee 103, 81475 München). Einzelne Schulungen/Fortbildungen (z. B. Einführungstage für die Auszubildenden) werden im zentralen Dienstgebäude des Erzbischöflichen Ordinariats (Kapellenstr. 4, 80333 München) angeboten.


Pienßel_bearbeitet
Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an mich.
Monika Pienßel
Ausbilderin für Hauswirtschafter/in
089 745 0829-0

Ausbildungsinhalte

In der Ausbildung zum/-r Hauswirtschafter/innen übernehmen Sie hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen sowie die Betreuung von Personen verschiedenen Alters mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Interessen. Sie sind in privaten oder landwirtschaftlichen Haushalten, sozialen Einrichtungen oder Unternehmen tätig. Zu Ihren Aufgaben gehören u. a. die Organisation und Planung betrieblicher Abläufe (z. B. Einkauf von Ge- und Verbrauchsgütern, Festlegung von Kriterien für die Qualität von hauswirtschaftlichen Produkten und Dienstleistungen sowie die Anwendung von Qualitätssicherungssystemen), die Bedarfsermittlung zur Erstellung hauswirtschaftlichen Produkten und Dienstleistungen sowie die Bereitstellung von Versorgungsleistungen (z. B. Speisezubereitung, Service, Raumpflege und -gestaltung, Textilpflege, Vorratshaltung und Warenwirtschaft). Neben dem Umgang mit Menschen und Dienstleistungen im hauswirtschaftlichen Umfeld spielen Vielseitigkeit, Tatkraft und die Übernahme von Verantwortung eine wesentliche Rolle.


Weitere Informationen zur Ausbildung sowie zu den Ausbildungsinhalten finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Voraussetzungen

Erwartet werden:

  • mindestens ein qualifizierender Abschluss der Mittelschule oder ein mittlerer Schulabschluss
  • Interesse an hauswirtschaftlichen Tätigkeiten
  • Freude am Umgang mit Menschen und Zusammenarbeit in einem Team
  • selbstständige und gründliche Arbeitsweise
  • Zugehörigkeit zur katholischen Kirche