Kinder, Jugend, Familien

München Neuperlach
 
 
JUGEND in Christus Erlöser ...
… das ist nicht mehr so leicht in Gruppen und Kategorien zu fassen wie früher. Vieles läuft kirchenzentrumsübergreifend. Man ist vernetzt – Facebook oder What’s-App-Gruppe – und weiß einfach, was wann wo läuft. Ist manchmal etwas schwierig für Neue, die erste Kontakte knüpfen wollen, aber wenn man mal in einer Gruppe oder einem Verteiler drin ist, dann ist man tatsächlich schnell dabei!

Was lief und läuft denn zurzeit?
Schaut man mal zurück und wieder nach vorn, dann kommt in der Jugendseelsorge (und natürlich auch bei den Ministranten) in Christus Erlöser schon Einiges zusammen: Das letzte Halbjahr 2015 war nach Sternsingereinsätzen, winterlichem Pfadfinderlager, dem großen Skiwochenende und den Faschingsaktionen zuletzt u.a. geprägt von der Durchwachten Nacht am Gründonnerstag, dem großen Abschlussgottesdienst unserer Neuperlacher Glaubenstage mit über vierzig Ministranten, einer Taizé-Fahrt in den Pfingstferien, Segelexerzitien mit Pfr. Windolf oder dem Pfarrfronleichnam. Zuletzt veranstaltete unsere Pfarrjugend am 21.06. ein gemeinsames „Spanferkel-Fest“ in St. Stephan (wenn auch ohne Spanferkel), zu dem alle aktiven Kinder und Jugendliche mit ihren Familien eingeladen waren. Eine Woche später, am 28.06., organisierten Jugendliche in St. Maximilian Kolbe selbstständig einen großen Open-Air-Gottesdienst für Jung und Alt mit anschließender Bewirtung. Und aktuell war das gemeinsame Zeltlager der Pfadfinder und der verschiedenen Teilgemeinden in der ersten Augustwoche das beherrschende Thema!
Solche Jugendaktivitäten werden vor allem auf dem großen Jugendleiterwochenende in Assling geplant, das wir vom 9. bis 11.10. wieder mit ca. 30 Teilnehmern aus ganz Christus Erlöser durchführen.
Und natürlich gibt’s auch die verschiedenen offenen Jugendtreffs wie etwa freitags in St. Philipp Neri oder sonntags in St. Maximilian Kolbe, jeweils um 18.00 Uhr.

Testamentum
 
Ein szenisches Konzert von Musical bis Rock
Am 23. Und 24. Oktober jeweils um 20.00 Uhr in St. Monika, spielen und singen Jugendliche, die zum Teil schon 2014 im Musical „Franky“ auf der Bühne standen, die Geschichte des Menschen in Texten und Songs. Es geht um Leben und Sterben, um Ängste, Sehnsüchte und Hoffnungen … und um die Frage nach Gott.
Der Eintritt ist frei. – Und im Anschluss gibt’s bei kühlen Getränken und Snacks die Möglichkeit, mit den Darstellern und miteinander ins Gespräch zu kommen.
Bewerbungen für das nächste Musical-Projekt im Frühjahr 2016 werden übrigens schon wieder gern entgegengenommen!


Die Wohnungen der Inneren Burg –
Eine mystische Nacht mit Teresa von Ávila
Alles an ihr war außergewöhnlich: ihre Schönheit, ihr Charme, ihr bezauberndes Wesen, die Brillanz ihres Geistes – ihre Schlagfertigkeit und feine Ironie, aber noch mehr ihre seelische Kraft …“, so schreibt, verliebt und bewundernd, Fray Luis (zitiert nach T.v. Ávila: Wenn Fasten, dann Fasten, wenn Rebhuhn, dann Rebhuhn, S. 7). – Könnte man mit einer solchen jungen Frau nicht mal eine Nacht verbringen? – Genau dazu laden wir Jugendliche, junge Männer und Frauen, ab der Firmung (aber natürlich auch anderer Konfessionen oder ungetauft) ein: Am Freitag, den 30. Oktober treffen wir uns um 19.00 Uhr im Kirchenzentrum St. Stephan. Wir wollen in dieser Nacht miteinander essen und feiern; wir wollen dieser Heiligen begegnen, die auch heute noch ziemlich attraktiv daherkommt; wir wollen in ihren Schriften lesen und uns von ihr in stillen Meditationsübungen anleiten lassen, wie man Gott ganz direkt begegnen kann … Die Kirche nennt das auch „Mystik“! Es wird sicher ein kleines Abenteuer: eine Nacht mit sehr wenig Schlaf, in der wir uns auf Jesus Christus in unseren konkreten Lebenssituationen (Schule, Ausbildung, Partnerschaft etc.) einlassen können.
Diese ungewöhnliche Nacht endet in der Frühe mit einer Andacht in der Kirche und einem gemeinsamen Frühstück gegen 8.00 Uhr. – Anmeldungen findet ihr in den Kirchenzentren. Oder ihr kommt einfach spontan dazu (ausgerüstet mit einer Zahnbürste und einem Schlafsack) …!

Ansprechpartner

Br. Johannes Paul Decker, Pastoralreferent
Tel: (089) 67 90 02­10;
Mail: br.johannes.paul@freenet.de