Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Arbeit, Wirtschaft, Soziales

PrekaereArbeit
Arbeit finden, ein wirtschaftliches Auskommen haben, sich beruflich selbstverwirklichen, Karriere machen, - Beruf und Arbeitsleben machen eine wichtige Dimension des menschlichen Lebens aus. Deshalb ist es umso wichtiger zu betonen, dass wirtschaftliche Strukturen und Prozesse niemals Selbstzweck sind, sondern stets auf den Menschen als fundamentalem Bezugspunkt verwiesen bleiben: Er ist „Urheber, Mittelpunkt und Ziel aller Wirtschaft“ (Pastoralkonstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils Gaudium et Spes 63). Deshalb braucht es eine gerechte und solidarische Wirtschaft, die dem Menschen dient.

Aus unserer christlichen Verantwortung heraus legt der Diözesanrat ein Augenmerk auf Entwicklungen in Wirtschaft und Arbeitswelt, die den Menschen an den Rand drängen. Während die Ökonomisierung aller Lebensbereiche voranschreitet und sich alles um Effizienz und Effektivität dreht, fallen die, die dabei nicht mehr Schritt halten können, aus dem Blickfeld. Schwerpunktthema ist derzeit die Diskussion nach einem gerechten Lohn und prekären Arbeitsverhältnissen.