Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Landkarte der Solidarität - Christen helfen Flüchtlingen

Eine Landkarte der Solidarität entsteht. Die Punkte auf der Karte der Erzdiözese München und Freising markieren, wo sich Christen für Asylsuchende und Flüchtlinge engagieren.
  • Die roten Punkte markieren, wo ein ehrenamtlicher Helferkreis existiert, eine Initiative gestartet oder eine Veranstaltung zum Thema Flucht und Migration durchgeführt wurde. Der Klick auf die Punkte informiert über die laufenden Projekte vor Ort und führt vor Augen, in wie viel verschiedenen Formen sich christliche Nächstenliebe umsetzen kann.
  • Die blauen Punkte markieren, wo in der Erzdiözese Flüchtlinge in Gebäuden von Pfarreien untergebracht sind
    [mehr zu dieser Initiative der Erzdiözese].
Die Landkarte der Solidarität zeigt: Christinnen und Christen haben die Zeichen der Zeit erkannt und nehmen sich des drängenden Problems der Asylsuchenden an. Lassen Sie sich davon inspirieren und werden Sie zum nächsten leuchtenden Stern auf der Landkarte der Solidarität.
Melden Sie uns Ihre Projekte und erweitern Sie so die Landkarte der Solidarität.
Kontakt: Dorothea Elsner, 089/2137-1461, delsner@eomuc.de

Internetadresse für die Landkarte der Solidarität: www.dioezesanrat-muenchen.de/landkarte-der-solidaritaet
Die Landkarte der Solidarität geht zurück auf die Frühjahrsvollversammlung 2014 des Diözesanrats. Diese hatte zum Thema "Als Mensch respektiert: Flucht und Asyl als Herausforderung für uns Christen. [Mehr]
Ab sofort können Sondermittel für die Unterstützung von haupt- und ehrenamtlichen Helfer/innen, die Flüchtlinge betreuen und begleiten, beantragt werden. Es können konkrete Aktionen sowie Hilfen für Flüchtlinge bezuschusst werden. [Weitere Infos und Antragsformulare]
Internetpräsenz des Erzbistums für Flüchtlingshelfer
Ein umfassendes Informations- und Unterstützungsangebot für Flüchtlingshelfer bietet das Erzbistum München und Freising im Internet unter www.erzbistum-muenchen.de/asyl-flucht. Auf der Internetpräsenz finden sich neben Materialien zum Thema Asyl und Flucht, einem Leitfaden zur Willkommenskultur, einem Verzeichnis von Veranstaltungen und Adressen von Ansprechpartnern auch Formulare, über die Engagierte aus dem kirchlichen Bereich Zuschüsse für ihre Arbeit beantragen können.