Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Inhaltliche Impulse

Flüchtlinge und Flüchtlingspolitik – Ethische Prüfsteine

So der Titel eines Arbeitspapiers des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften. Darin legt Prof. Marianne Heimbach-Steins eine ausführliche sozialethische Kommentierung der aktuellen Lage der europäischen Flüchtlingspolitik vor. [Download PDF]


Auch Flüchtlinge haben Rechte

In einem Beitrag für die Internationale Katholische Zeitschrift „Communio“ vom Juli und August 2015 fordern Martin Schneider und Hans Tremmel eine Ausweitung des Flüchtlingsbegriffs: "Leib und Leben sind nicht nur durch Verfolgung und Folter, sondern auch durch Hunger und Armut bedroht." [Pressemitteilung] | [Den gesamten Beitrag ganz lesen]


Kein Grundrecht auf ein besseres Leben? Das ethische Dilemma der Flüchtlingspolitik

so der Titel eines Beitrag des Sozialethikers Walter Lesch (Belgien) in dem Online-Magazin feinschwarz.net. [Weiter]


"Das Recht, Rechte zu haben"

Ihren im Sommer 2016 erschienenen Aufsatz zum Asylrecht beginnen Hans Tremmel und Martin Schneider mit einem Zitat der politischen Theoretikerin Hannah Arendt: Das grundlegendste Menschenrecht ist das «Recht, Rechte zu haben». Die 1933 aus Deutschland geflohene Philosophin entwickelte diese These zum ersten Mal in dem 1943 veröffentlichten Artikel "We refugees". [Hier ein guter und informativer Beitrag zu Hannah Arendts Diktum]


Respektieren wir unsere eigenen Werte?

Stefan Keßler, Policy Officer beim Jesuiten-Flüchtlingsdienst, zur Flüchtlingspolitik in Europa. In: der ZdK-Broschüre Salzkörner vom 31.08.2015. [Weiter]


Frühjahrsvollversammlung 2014 des Diözesanrats: Als Mensch respektiert. Flucht und Asyl als Herausforderung für uns Christen

Die Frühjahrsvollversammlung 2014 des Diözesanrats hatte die Unterstützung und Begleitung von Flüchtlingen zum Thema. Die Teilnehmer befassten sich zunächst aus rechtlicher, caritativer und theologisch-ethischer Perspektive mit der Flüchtlingsproblematik, bevor sie in Arbeitsgruppen konkrete Handlungsmöglichkeiten diskutierten. [zu den Inhalten und Impulsen]


Fachtag Asyl der Arge Caritas und Soziales (Januar 2014)


Aktionshefte, Linksammlungen etc.

Internetdossier der Deutschen Bischofskonferenz zur ?Flüchtlingshilfe? der katholischen Kirche in Deutschland
Auf der Internetseite der Deutschen Bischofskonferenz gibt es ein Internetdossier zum Thema „Flüchtlingshilfe“. Dort ist die Hilfe der (Erz-)Bistümer, Hilfswerke und Orden für Flüchtlinge übersichtlich zusammengefasst. Darüber hinaus sind Dokumente, Stellungnahmen, Interviews und zahlreiche Links aufgelistet. [Weiter]
Informationsbroschüre über Hilfsmöglichkeiten für Flüchtlinge
„Flüchtlinge und Asylbewerber begleiten und unterstützen“ lautet der Titel einer Broschüre, die das Erzbischöflichen Ordinariat München und der Diözesan-Caritasverband gemeinsam für Ehrenamtliche und Helferkreise in der Asylarbeit herausgebracht haben. Kompakt und übersichtlich werden gesetzliche Regelungen zu Asyl in Deutschland erläutert, Hilfsmöglichkeiten für Ehrenamtliche aufgezeigt und die Kooperation mit hauptberuflichen Asylberatern beschrieben. [Bestellmöglichkeit und Download]
Flüchtlinge willkommen
Aktionsheft für junge Menschen von young caritas
[weiter]
Auf den Seiten der Initiative BUNT STATT BRAUN - Bündnis gegen Rechtsradikalismus im Landkreis Ebersberg gibt es eine umfangreiche Linksammlung zum Thema "Flucht und Asyl" [weiter].

Hörfunk-Beiträge

Hilfe für Menschen auf der Flucht
BR 2, Katholische Welt vom 30.03.2014
Weltweit sind Schätzungen zu Folge 45 Millionen Menschen auf der Flucht. Die meisten davon in Afrika. Nur ein kleiner Teil der Flüchtlinge schafft es, bis nach Europa zu kommen. Und von denen erhält wiederum nur ein Bruchteil in Deutschland Asyl. Über 800 Asylsuchende wurden allein in den ersten 10 Monaten bei uns inhaftiert und dann ausgewiesen. Es könnten noch mehr sein, gäbe es den Flüchtlingsdienst der Jesuiten nicht. Anja Seiler hat die Arbeit der Ordensleute beobachtet. [Download mp3]
Ich war fremd, und ihr habt mich aufgenommen
BR 2, Katholische Welt vom 26.01.2014
Von keinem Geringeren als Papst Franziskus stammt die Aufforderung, Flüchtlingen und Asylbewerbern Zuflucht und Gastfreundschaft zu gewähren und dafür auch kirchliche Gebäude zu öffnen. Da zur Zeit bei uns eine Reihe von Klöstern wegen Überalterung schließen müssen, liegt eigentlich nichts näher, als die Klosterpforten zu öffnen. Welche Schwierigkeiten sich daraus ergeben können, schildert Caroline Nokel. [Download mp3]
Flüchtlinge unter uns
BR 2, Theo.Logik vom 27.01.2014
Willkommenskultur in Bayern / Wenn Flucht das Leben bestimmt - Interview mit dem Migrationsforscher Jochen Oltmer / Flüchtling, Asylbewerber, Migrant - eine Begriffsklärung / Jude, Moslem, Christ - Helfer in der Not? [Download mp3]

Erklärungen, Stellungnahmen etc.

„Faires Verfahren zur Aufnahme von Flüchtlingen“
Kardinal Marx fordert Überprüfung des „Dublin-Systems“
[Pressemitteilung]
Die Arbeit der Caritas für Flüchtlinge und andere schutzbedürftige Ausländer(innen)
Standortpapier des Deutschen Caritasverbandes
Beschluss der KLJB-Landesversammlung im Juni 2014 in Pfünz
„Willkommen in Bayern - unsere Verantwortung für Asylsuchende“ 

Videos

Beitrag der Fernsehredaktion des St. Michaelsbundes über unbegleiteten jungen Flüchtling, der im Alveni-Haus lebt:
Kochkurs für Flüchtlinge aus dem Senegal in St. Leonhard am Wonneberg
Weitere Infos finden Sie auf www.erzbistum-muenchen.de/asyl-flucht