Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.
KfD (Kath. Frauengemeinschaft Deutschland) der Pfarrei St. Magdalena Fürstenfeldbruck

Flüchtlinge in meiner Stadt

Beispiel 1: Podiumsdiskussion mit Brucker Forum und KfD
Beispiel 2: Weihnachtsplätzchenbacken und Nikolausbesuch mit Flüchtlingsfamilien
 
Beteiligte Pfarrgemeinden: KfD (Kath. Frauengemeinschaft Deutschland) der Pfarrei St. Magdalena, Helfer vom Asylkreis, Ministranten St. Bernhard, St. Bernhard FFB (Räume)
 
Ziel / Idee:
„KfD tut was“, Information und Unterstützung des Helferkreises Asyl FFB
Integration von Asylbewerbern und bereits anerkannten Asylanten
 
Vorgehen:
Werbung mit Flyern
Durchführung eines Gesprächs am Podium mit Moderation und Diskussion der gestellten Fragen zum Zweck der Information über die Flüchtlingssituation und der Gewinnung von Helfern, die sich in ausgelegte Listen eintragen konnten
Zur Umrahmung spielte eine Trommelgruppe von senegalesischen Asylbewerbern
 
Vorbereitung der Adventsaktion: Küche und Räume buchen und besichtigen, Helfer organisieren zum Backen, Kinder betreuen etc., Nikolaus zu dem Termin bestellen und einweisen; Backzutaten, auch für syrische Rezepte besorgen; Flüchtlingsfamilien aussuchen, fragen und an dem Termin abholen und wieder heimbringen.
Insgesamt waren ca. 25 Personen da (davon 16 Asylsuchende, drei Familien)
 
Positive Erfahrungen:
  • Viele Leute haben sich interessiert, auch ein Artikel mit Foto erschien in der SZ (ohne, dass wir die Zeitung informiert hatten).
  • Gute Resonanz: In die Helferliste haben sich 13 Personen eingetragen. Ihre Angebote reichen von Besuchen in den Unterkünften, zahlreichen Sachspenden, der Begleitung zu Behördengängen bis zur Spielplatzbetreuung von Kindern.
  • Positives: Feed-back: Danach wurden wir oft positiv angesprochen.
Probleme/Schwierigkeiten:
  • Es gab auch einige kritische Stimmen.
  • Transportmöglichkeiten der Asylbewerber mit den Trommeln
Zur Adventsaktion:
Es haben sich sehr gute und nette Kontakte ergeben, die auch danach noch gepflegt werden.
Tolle und viele Weihnachtsplätzchen, sogar eine Torte hat ein Syrer gebacken.
Der Nikolaus war für die syrischen und bosnischen Kinder ein spannenende Begegnung
Der Backofen war allerdings zu langsam für die vielen Plätzchen und Kuchen, daher hat es zu lange gedauert. Es waren etwas zu viele Beteiligte für diese Aktion.
 
Kontakt: Jutta Vogl, E-Mail: juttavogl@t-online.de