Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Kirche geht in die Schule

Beteiligte Pfarrgemeinde/n u.a.:
1.  Erzbischöfliches Ordinariat München – Ressort Bildung
2.  Schulpastoral der Erzdiözese München und Freising
3.  Pfarrei St. Martin, Garmisch zusammen mit der Grund- und Mittelschule am Gröben, Garmisch

Ziel / Idee:
Förderung von einzelnen Schüler/innen oder Kleingruppen in Deutsch, D(eutsch) a(ls) Zweitsprache, Mathe, Englisch, Berufsfindung, Vorbereitung auf den Schulabschluss …
 
Vorgehen:
Die derzeit 32 Freiwilligen (speziell ca. 15 mit Asylbewerbern) arbeiten mit den Kindern und Jugendlichen unter Vorgabe und/oder in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften in den oben genannten Fächern. In der Regel geschieht das parallel zum Unterricht. Einige Ehrenamtliche begleiten die Schüler/innen auch nachmittags im Asylbewerberheim oder in deren Familie und üben mit ihnen Deutsch,  helfen bei der Hausaufgabe, machen kleine Ausflüge … Es gibt Freiwillige mit Sprachkenntnissen (bes. auch Arabisch), die im Sekretariat helfen, z.B. beim Ausfüllen von Formularen oder bei allgemeinen Einführungen in das Schulleben.
 
Positive Erfahrungen:
Die Kinder und Jugendlichen sind sehr motiviert mit den Ehrenamtlichen zu arbeiten, weil sie so wesentlich mehr Zuwendung erfahren können als im Klassenverbund. Sie können schneller Fortschritte machen sich in der Schule zu integrieren. Die Lehrkräfte und die Sekretärin werden entlastet.
 
Probleme/Schwierigkeiten:
  • Sehr unterschiedliche Kulturen, Mentalitäten, Sprachen und Bildungsniveaus  (vom Analphabeten bis zum Gymnasiasten) treffen aufeinander,
  • Sprachprobleme bei der Verständigung mit der Familie der Kinder und Jugendlichen, z.B. wegen des Besorgens des richtigen Unterrichtsmaterials wie Hefte, Stifte, …
  • Vermittlung der deutschen (Schul)-Kultur und der üblichen Schul- und Essensregeln, was einen wichtigen Schritt zur Integration darstellt,
  • schnelle Veränderungen bei den Asylbewerbern,
Kontakt:  Kirche geht in die Schule, Monika Feichtner-Wörndle, Mühlstraße 13
82467 Garmisch-Partenkirchen, Tel.: 0 88 21 / 78 77 4, Mail: feichtner.monika@t-online.de