Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Anders besser leben Lebensstile für eine lebenswerte Welt

Wie wollen wir leben? Wie sollen wir leben? Wie müssen wir leben?

In diesen drei Fragen spiegelt sich das ganze Spannungsfeld des Zusammenlebens auf diesem Globus. Jeder einzelne Mensch möchte so leben und sich so entfalten, wie es ihm möglich ist und ihm aufgrund seiner Menschenwürde zusteht. Letztendlich stellt sich die Frage, wie wir leben müssen, damit alle „gut leben“ können.

Es ist ein urchristliches Anliegen, die Schöpfung Gottes zu bewahren und für die Mitmenschen, nah und fern, insbesondere für die Armen einzutreten.

Es geht hier um die Glaubwürdigkeit jedes einzelnen Christen. Dazu leistet ein entsprechender Lebensstil einen Beitrag. Vom antiken Schriftsteller Tertullian (150-230 n. Chr.) wissen wir, dass die Heiden im 2. Jh. n. Chr. über die damaligen Christen sagten: „Seht wie sie einander lieben“. Wäre es nicht schön, wenn man von den Christen des 21. Jahrhunderts sagen könnte, „an ihrem Lebensstil kann man sie erkennen; sie treten für eine gerechtere Weltwirtschaftsordnung ein; sie stehen für die Globalisierung der Solidarität; sie bewahren die Schöpfung; sie geben Kindern eine Zukunft“?

Der Sachausschuss Ökologie und Globale Verantwortung will mit der Broschüre "Anders besser Leben" dazu anregen, die Frage des eigenen Lebensstils neu zu durchdenken und so zu gestalten, dass alle leben können ‚in Fülle’.

[Online-Bestellung der Broschüre]