Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

EINE-WELT-PREIS 2005 - Ausschreibung


Schirmherr: Weihbischof Engelbert Siebler



Solidarisch leben in Einer Welt lohnt sich

Die Welt braucht Menschen, die sich für die weltweite Solidarität, Gerechtigkeit und Frieden einsetzen. Leider fühlen sich diese Menschen in unserer Gesellschaft mit ihrem Engagement oft allein gelassen. Der Diözesanrat möchte deshalb ein Zeichen setzen.

Mit der Ausschreibung des Eine-Welt-Preises sollen katholische oder ökumenische Gruppen eine Anerkennung ihrer Arbeit und eine Aufmunterung zur Fortsetzung ihres Einsatzes erfahren.

Die Arbeit der ausgezeichneten Gruppe/Initiative soll zur Ermutigung und Nachahmung anregen und öffentlich gemacht werden.



Was gibt es zu gewinnen?
  • 1. Preis: 700- €
  • 2. Preis: 500.- €
  • 3. Preis: 400.- € sowie Sachpreise der kirchlichen Hilfswerke Misereor, Missio und Renovabis

Und was am meisten wiegt:
Den Gewinnern winkt eine diözesanweite Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Anerkennung für ihr Engagement. Die Projekte werden in den Räumen der Liga-Bank ausgestellt.

Gesponsert werden die Preise von der Liga-Bank, Weltbild, Firma Gassenhuber und dem Referat Weltkirche (Erzbischöfliches Ordinariat).

Kontakt und Ansprechperson:

  • Sachausschuss Gerechtigkeit, Entwicklung, Frieden
    Diözesanstelle Mission, Entwicklung, Frieden
    Eva-Maria Heerde-Hinojosa
    Schrammerstrasse 3 / VI
    Tel: 089 / 2137-1261, Fax: 089/ 2137-2558
    Email: dioezesanrat@erzbistum-muenchen.de


Sie können mitmachen, wenn Sie ...

  • partnerschaftliche Beziehungen in Ländern des Südens oder Mittel- und Osteuropa pflegen
  • religiös motiviert sind und spirituelle Akzente setzen
  • politische Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit realisieren
  • sich in der Friedensarbeit engagieren
  • Ideen der kirchlichen Werke, überpfarreiliche Aktivitäten und Kampagnen aufgreifen
  • sich Ihr Engagement durch originelle Aktionen auszeichnet


Wer kann mitmachen?

Katholische Pfarrgemeinden, pfarrliche Sachausschüsse, Mission-Entwicklung-Frieden, Gruppierungen z.B. der kirchlichen Jugendarbeit, katholische Verbände, Vereine, Solidaritätsgruppen und Initiativen im Einzugsgebiet der Erzdiözese München und Freising sowie ökumenisch arbeitende Gruppen. Die Mitglieder der Gruppierungen arbeiten ehrenamtlich.



Bewerbungsunterlagen können u.a. sein:

  • Schriftliche Darstellungen (Dokumentationen, Texte)
  • Fotos
  • Power-Point Präsentationen
  • Videos
  • TonkassettenPressemeldungen


Wer entscheidet?

Der Vorstand des Diözesanrats beruft eine Jury aus Fachleuten in der Eine-Welt-Arbeit und zeichnet drei Gruppen/ Initiativen mit dem Eine-Welt-Preis aus.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Gesponsert von
  • Liga Bank München
  • Weltbild Verlag
  • Referat Weltkirche
  • Versicherungsbüro Gassenhuber GmbH
Der Geldpreis muss nachweislich innerhalb eines Jahres im Sinne der Eine-Welt-Arbeit verwendet werden, z.B. für Partnerschaftsprojekte oder Mittel, die die Partnerschaftsarbeit unterstützen.


Viele kleine Leute
an vielen kleinen Orten,
die viele kleine
Schritte tun,
können das Gesicht
der Welt verändern.
(Afrikanisches Sprichwort)