Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Aktuelles zum Thema Ausbildung und Ausbildungs-Paten

14. Dezember 2012
Die Bürgerstiftung München gewinnt den Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2013 mit 10.000 Euro für ihr Projekt: Vernetzung der Paten- und Mentorenprojekte in München
[Mehr]

28. August 2012
Caritas-Studie: Sieben Prozent ohne Hauptschulabschluss
7,2 Prozent aller Jugendlichen verließen im Jahr 2009 die Schule ohne einen Hauptschulabschluss. Das zeigt eine aktuelle Studie des Deutschen Caritasverbands. Dabei variiert die Quote je nach Region und Bundesland sehr stark: Den niedrigsten Anteil hat der bayrische Landkreis Forchheim mit 2,4 Prozent, dagegen verlässt in der kreisfreien Stadt Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) jeder vierte Jugendliche die Schule ohne Abschluss (26,6 Prozent). Bestimmend für diese regionalen Unterschiede sind zum einen sozioökonomische Faktoren wie eine hohe Arbeitslosenquote und eine hoher Anteil von Schülerinnen und Schülern an Förderschulen - hier beenden besonders viele Jugendliche ihre Schullaufbahn ohne Hauptschulabschluss.
[Caritas-Studie "Schüler ohne Abschluss - Bildungschancen vor Ort"]
[Sonderausgabe der Zeitschrift "neue caritas" zur Studie (PDF, 3,5 MB)]

28. August 2012
Parteien wollen Weichen für den Übergang in Ausbildung neu stellen
Der Bundesfachausschuss Bildung Forschung und Innovation der CDU hat ein Positionspapier beschlossen - mit Vorschlägen, die aufhorchen lassen. Im Fokus des Positionspapiers stehen die Jugendlichen, die im Übergang Schule - Beruf Unterstützung brauchen. Sie werden hier nicht unter dem Aspekt der fehlenden Ausbildungsreife betrachtet, sondern als wichtiger Teil der Gesellschaft mit Stärken und Talenten: "Unser Land braucht nicht nur Ärzte, Ingenieure und Pädagogen, sondern auch Pflegekräfte, Bauhandwerker und Erzieher. . jeder junge Mensch kann etwas, jeder wird gebraucht."
Die betriebliche Ausbildung sichert Zukunft. Positionspapier zum Übergang Schule - Beruf. Beschluss des Bundesfachausschusses Bildung Forschung und Innovation der CDU Deutschlands. Berlin 2012 (PDF, 219 KB)

28. August 2012
Bereits im Juni hatte die SPD in einem Antrag an den Deutschen Bundestag ihre Forderung nach einer Ausbildungsgarantie erneuert. Ein besonderes Augenmerkt legt der Antrag auf die rund 86.000 ehemaligen Bewerber/innen, die keine aktive Hilfe mehr nachfragen und somit nicht betreut werden sowie auf andere junge Erwachsene ohne Berufsabschluss. Für junge Alleinerziehende fordert er den Ausbau der Teilzeitausbildung und die Verbesserung der Bedingungen der Kinderbetreuung. Zusammenfassend fordert die SPD den deutschen Bundestag auf, ein Förderkonzept vorzulegen, dass allen jungen Menschen, die keinen betrieblichen Ausbildungsplatz gefunden haben, einen öffentlich geförderten und mit der Praxis verzahnten Ausbildungsplatz anbietet; dieser soll mit einer Ausbildungsgarantie für eine vollqualifizierende Ausbildung verbunden sein.
[Antrag Download PDF]

14. Juni 2010
Berufsbildungswerk Kirchseeon unterstützt Ausbildungspaten
Das Berufsbildungswerk in Kirchseeon steht Ausbildungspaten gerne zur Beratung in allen beruflichen Fragen zur Verfügung. In Einzelfällen kann auch ein Praktikum in einem Berufsfeld ermöglicht werden. Die Förderberufsschule nimmt gerne Gastschüler auf, die sich in einem Ausbildungsverhältnis in der freien Wirtschaft befinden, aber vom Berufsschulunterricht an der Regelberufsschule überfordert sind.
Berufsbildungswerk in Kirchseeon ist eine Einrichtung der Stiftung St. Zeno. Diese wurde vor gut 30 Jahren vom Kath. Jugendsozialwerk München errichtet. Im Berufsbildungswerk in Kirchseeon werden knapp 300 Jugendliche in 26 verschiedenen Berufen ausgebildet. Die Teilnehmer kommen in der Regel aus Förderschulen, in Ausnahmefällen auch aus Hauptschulen, insbesondere aus dem Regierungsbezirk Oberbayern. Während der Ausbildung besuchen die Teilnehmer die Förderberufsschule in unserem Berufsbildungswerk und beenden die Ausbildung mit der regulären Gesellen- oder Facharbeiterprüfung, die sie zusammen mit allen Prüfungsteilnehmern eines Kammer- oder Innungsbezirks unter gleichen Bedingungen mit diesen ablegen.
Die Kosten der Ausbildung und eines evtl. notwendigen Internatsaufenthalts werden von der örtliche zuständigen Agentur für Arbeit übernommen. Voraussetzung ist, dass ein junger Mensch wegen seiner Lernbehinderung bzw. wegen seiner psychischen Behinderung von der Ausbildung in der freien Wirtschaft überfordert ist. Weitere Informationen sind abrufbar auf unser Internetseite mit der Adresse www.bbw-kirchseeon.de.

Ansprechpartner für Ausbildungspaten in unserem Berufsbildungswerk sind:
Herr Josef Brandl, 08091-553-1202
Frau Karen Koulen, 08091-553-1213
Herr Peter Bock, 08091-553-1203
Herr Bernd Frahn, 08091-553-1205

16. Dezember 2009
Leitfaden für Patenschaften - von der »Aktion zusammen wachsen«
Beim Kongress der »Aktion zusammen wachsen« wurde Ende November 2008 das neue Qualitätssicherungskonzept und der »Leitfaden für Patenschaften« vorgestellt. Ziel der Aktion ist es, die zahlreichen Bildungspatenschafts- und Mentoringprojekte zu vernetzen und zu unterstützen. Bürgerschaftliches Engagement soll gestärkt werden, um die Bildungschancen von Menschen mit Zuwanderungshintergrund zu erhöhen. Das Qualitätssicherungskonzept gibt praxisnahe und effiziente Hinweise, wie personelle und finanzielle Hinweise richtig genutzt werden können. Der Leitfaden gibt praktische Tipps und Informationen für Patinnen und Paten, und alle, die es werden wollen.
[mehr]

13. November 2008
Stiftung "Der Schülercoach"
Wegbegleitung von Schülern und Jugendlichen nach dem "Cadolzburger Modell"
Von der Stiftung wurde auch ein kurzer Leitfaden zu Durchführung von Schülercoaching-Projekten erstellt.
[mehr]

14. Oktober 2008
Aktuelle Daten zur Gruppe der "Ausbildungslosen"
erschienen in BIBB REPORT Ausgabe 6/2008
Die Themen lauten: Hohe Risiken eines fehlenden Ausbildungsabschlusses / Ausbildungslosigkeit im Spiegel bisheriger Studien / Statistische Determinanten der Ausbildungslosigkeit / Wie setzt sich die Gruppe der ausbildungslosen Jugendlichen zusammen? / Typische bildungsbiografische Verläufe von ausbildungslosen Jugendlichen / Aktuelle Situation der Jugendlichen ohne Ausbildung
[mehr...]

14. Oktober 2008
Informationsblatt der Katholischen Schulkommissiariates Bayern (abgestimmt mit der evangelischen Kirche) zu Ausbildungs-Patenschaften

16. August 2008
Hauptschüler ohne Zukunftsperspektive?
Aufsatz von Katja Neuhoff – Gerhard Kruip in: Stimmen der Zeit 8/2008

5. August 2008
Patenatlas von Bildungspatenschaften
Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration hat einen Patenatlas erstellt, in dem Projekte zusammengetragen sind, in denen Patinnen und Paten Kinder, Jugendliche, Eltern und Unternehmer/innen begleiten.
[Download-pdf...]

22. Februar 2008
Firmpaten als Ausbildungspaten - eine Aktion der KAB Rosenheim

14. Oktober 2008
Informationsblatt der Katholischen Schulkommissiariates Bayern (abgestimmt mit der evangelischen Kirche) zu Ausbildungs-Patenschaften

Ausbildungspatenschaften