Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Arbeitshilfe "Ökumenisch handeln - aber wie?"

Ergänzung zu
Kapitel 11: Grußworte und Fürbitten zu Firmung und Konfirmation
Beispiele für Grußworte

Grußwort zur Firmung 1986:
Bei uns kann jeder leben, wie er mag. Und noch nie gab es so viele Möglichkeiten, glücklich zu werden. Jeder muss halt selbst sehen, wie er glücklich wird.
Aber zugleich muss man nüchtern sehen, dass es noch nie so viele unglückliche Menschen und zerbrechende Familien und haltlose Menschen gab. Das ist das Stichwort: Haltlos - nichts zum Anhalten und zum Festhalten im Leben.
Zur Firmung wünsche ich mit der ganzen evangelischen Gemeinde, dass Ihr Halt findet im Leben und fest verwurzelt seid und wirklich Glück findet. Glaube als Vertrauen zu Gott könnte so ein Halt sein. Wir wünschen, dass Ihr davon etwas ahnt und dass Ihr damit Eure Erfahrungen macht. Wir denken am Tag der Firmung an Euch und Eure Familien, Eure Gemeinde und Euren Bischof.
Für die evangelisch-lutherische Gemeinde Puchheim Auferstehungskirche, Pfarrer Peter Morgenroth

Grußwort zur Konfirmation 1986:
Die katholische Nachbargemeinde St. Josef grüßt Euch, liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden und alle Mitfeiernden. Sie wünscht Euch, dass Euer heutiger Feiertag und sein Sinn Euer Leben prägen. Gesichert durch das Vertrauen auf Gott, gestützt auf die Annahme seiner Kraft sollt Ihr im Glanz und trotz des Elendes der Welt positiv im Leben stehen können: Gegen Angst und Not, für Hoffnung, Liebe und Frieden.
Für die katholische Gemeinde St. Josef Puchheim, Pfarrer Johannes Serz

Grußwort zur Konfirmation 2007
Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden in der evangelischen Gemeinde Puchheim!
Aus den katholischen Nachbargemeinden St. Josef und Maria Himmelfahrt in Puchheim überbringe ich Euch meine Glückwünsche zu Eurer heutigen Konfirmation.
Bestärkt im Glauben und durch die Zusage des Heiligen Geistes könnt Ihr Euren Weg als junge Christinnen und Christen gehen.
Ihr seid es, die den Glauben weitertragen zur nächsten Generation, auf Euch kommt es an, ob in Puchheim auch weiterhin Kirche und Glaube präsent sind.
Wir bauen auf Euch! Einen gesegneten und frohen Konfirmationstag wünscht Euch Euer katholischer Nachbarpfarrer, Ulrich Bach
Kampagnenplakat Ökumenisch handeln-aber wie
[AK Ökumene]