Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Laien für Laien in Ecuador

- eine Initiative des Diözesanrates der Katholiken -

=büchse
Die Erzdiözese München und Freising pflegt seit nahezu 50 Jahren eine Partnerschaft mit der Ortskirche von Ecuador. Auf dieser Grundlage wurde im Sommer 2007 zwischen dem Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising und dem nationalen Laienrat Ecuadors (CELCA: Consejo Ecuatoriano de Laicos Católicos) eine Freundschaftsvereinbarung geschlossen.

Diese sieht unter anderem finanzielle Hilfe nach den gegebenen Möglichkeiten vor. CELCA erhält zwar punktuell für bestimmte Projekte, nicht aber für die kontinuierliche Arbeit finanzielle Mittel von den ecuadorianischen Bischöfen.
Die Gremien des Diözesanrates und die Räte auf Landkreis-, Dekanats- und Pfarrgemeindeebene sowie andere Gruppen, Verbände und Einzelpersonen werden aufgerufen, die Arbeit von CELCA finanziell zu unterstützen.  Weitere Informationen zur Aktion „Laien für Laien“ finden Sie hier.

Bestellung von Spendenbüchse und Faltblatt:
pbuchner@ordinariat-muenchen.de

Bankverbindung für Spenden

Konto: Erzbischöfliche Finanzkammer
IBAN: DE 87 7509 0300 0002 1700 00
BIC: GENODEF1M05
Verwendungszweck (Bitte unbedingt angeben):
Diözesanrat der Katholiken, Laien für Laien, Haushaltsstelle 155309
Rechenschaftsbericht über Verwendung Spendengelder
Laien Ecuador
[Sachausschuss Ecuador]
[Neues Direktorium von CELCA Ecuador 2014-2017]