Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

50 Jahre Partnerschaft mit Ecuador

2012 feierte die Partnerschaft zwischen der Erzdiözese München und Freising und Ecuador ihr 50jähriges Jubiläum. Auch der Diözesanrat und seine Partnerorganisation CELCA, der Nationale Laienrat Ecuadors, haben das Jubiläum mitgestaltet. Ein Höhepunkt war die Begegnungen in München (30.4.-13.5.) mit vielen Gottesdiensten und Veranstaltungen mit den Gästen aus Ecuador.
Die Band La Nota de Dios umrahmte die gemeinsamen Tage.

Aus Anlass des Jubiläums wurden eine Jubiläumsschokolade, ein Buch und ein Film über die Geschichte der Partnerschaft herausgegeben.
Das Buch „Wir reichen uns die Hände“ blickt in deutscher und spanischer Sprache auf ein halbes Jahrhundert Zusammenarbeit zurück und stellt prägende Gesichter der Partnerschaft vor. Unter anderem haben der Vorsitzende des Diözesanrates, Prof. Dr. Hans Tremmel, und der Ehrenvorsitzende, Prof. Dr. Alois Baumgartner, einen Beitrag verfasst. Das 152-seitige Buch ist unter dem Titel für 12,90 Euro im Buchhandel erhältlich.

Im August und September folgte der Münchner Gegenbesuch. Neben der Delegation des Erzbischofs machten sich auch sechs Vertreter aus dem Diözesanrat, für die der Nationale Laienrat Ecuador (CELCA) ein umfangreiches Begegnungsprogramm geplant hatte, auf den Weg. Weitere Delegationen kamen vom BDKJ, der KLB und von Kolping.
Die Teilnehmer unserer Delegation waren Eva-Maria Heerde-Hinojosa, Barbara Gradl, Georg Nöscher, Bernhard Utters, Markus Lutz und Dr. Josef Fuchs.

Ecuador-Partnerschaft
[Sachausschuss Ecuador]
 
[Freundschaftsvereinbarung mit CELCA]