Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Sprache

Die Sprache ist der wichtigste Schlüssel zur Integration. Sie ist Grundvoraussetzung für den Zugang zu Bildung, Ausbildung, Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft. Gute Deutschkenntnisse sind die Basis für Bildungserfolge und ein eigenständiges Leben in Deutschland. Daneben stellt auch die Mehrsprachigkeit von Menschen mit Migrationshintergrund eine wichtige Ressource dar.

Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive können sofort an öffentlich geförderten Integrationskursen teilnehmen. Die Kurse werden in den Landkreisen von verschiedenen Bildungsträgern und Sprachinstituten angeboten und vom Bundesministerium für Migration und Flucht finanziert.

Der Integrationskurs besteht aus einem
  • Sprachkurs (600 Unterrichtsstunden) zur Erlangung ausreichender Sprachkenntnisse (Sprachlevel B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens) und einem
  • Orientierungskurs (60 Unterrichtsstunden) zur Vermittlung von Kenntnissen der Rechtsordnung, der Kultur und Geschichte in Deutschland.
Asylbewerber aus anderen Ländern haben kaum Zugang zu offiziellen Deutschkursen. Für Sie bieten Pfarrgemeinden, Helferkreise, Caritas und andere Trägern private Sprachangebote und Sprachkurse an.
 
So können Sie helfen!
  • Bieten Sie Sprachtrainings an
    Die beste Möglichkeit, eine Sprache zu erlernen, ist das aktive Sprechen. Sprachpaten, Lesepaten und die alltägliche miteinander reden beim Kochen, Einkaufen etc. fördert den Spracherwerb und die Lernmotivation. Hierfür brauchen Sie keine ausgebildeten Sprachlehrer.