Als Familie glücklich und entspannt leben - Neue Buchtipps

Familienglück lässt sich nicht erzwingen. Aber man kann eine Menge dafür tun, dass es Kindern und Eltern gut geht! Die Buchtipps, die der Sankt Michaelsbund zusammengestellt hat, tragen bei zu gemeinsamem Spaß und einem entspannten Familienalltag. Alle Titel sind erhältlich in der Buchhandlung "Lesetraum" in der Münchner Innenstadt. Oder im Online-Shop www.michaelsbund.de.

das gewünschteste wunschkind
(Bild: Beltz Verlag)

Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn
Der entspannte Weg durch Trotzphasen

Will das Kind NIE ins Bett? Und Treppen laufen kommt nicht infrage? Statt selbst Tobsuchtsanfälle zu kriegen, lesen Eltern lieber dieses Buch. Die Autorinnen des größten Elternblogs Deutschlands zeigen, wie man die eigenen Nerven beruhigt und das Kind gleich mit.

Das Trotzalter ist die erste heiße Phase im Leben mit dem Nachwuchs. Kaum steht es auf seinen eigenen Beinen, beginnt das Kind nach Autonomie zu streben. Der kleine Sonnenschein wird zum tellerwerfenden Wutmonster und verunsichert seine Eltern zutiefst. Die Autorinnen machen Mut, Wege abseits der klassischen Erziehung mit festen Grenzen und strenger Konsequenz zu gehen. Sie erklären, was in den Kindern vorgeht und warum Trotzphasen wichtige Entwicklungsphasen sind, die Eltern aktiv annehmen sollten, statt sie zu unterdrücken. Die witzig-persönlichen Erfahrungsberichte, praktischen Tipps und neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung sind Balsam für die Seele gestresster Eltern.
  
Danielle Graf, Katja Seide
 
Beltz Verlag
14,95 €
ISBN 9783407864222

Mein Kind
(Bild: Kösel Verlag)

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist
Das Ermutigungsbuch für Eltern

Viele Eltern hören von Lehrern, ErzieherInnen, Freunden oder anderen Familienmitgliedern: Das Kind sei zu laut oder zu leise, zu aufgedreht oder zu ernst, zu ruhig oder zu aggressiv - jedenfalls nicht so, wie es sein sollte.

Heidemarie Brosche ermuntert Eltern, solche Zuschreibungen kritisch zu betrachten und sie mutig anders zu sehen. Schreibt ein Kind in den Augen seiner Lehrerin zum Beispiel zu langsam, kann das heißen, dass es ganz bei sich ist, sehr konzentriert arbeitet und keine Flüchtigkeitsfehler macht. Oder wird ein Kind als zu dominant und aggressiv beschrieben, kann das bedeuten, dass es auch durchsetzungs- und willensstark ist. Erkennen Eltern das Positive dieser Qualitäten, hilft dies dem Kind, Selbstbewusstsein und Ichstärke zu entwickeln und sein So-Sein zu akzeptieren.

Ein Mutmacher für alle Eltern, die nicht wollen, dass ihre Kinder in Schubladen gesteckt werden.
     
Heidemarie Brosche
Kösel Verlag
16,99 €
ISBN 9783466346745

Die Wiederentdeckung
(Bild: Gütersloher Verlagshaus)

Die Wiederentdeckung der Kindheit
Wie wir unsere Kinder glücklich und lebenstüchtig machen

"Zwischen der Kindheit von Alexa und Luis liegen keine 30 Jahre und dennoch sind die beiden Kinder grundverschieden: Während Alexa noch begeisterungsfähig und erwartungsvoll auf Aufgaben, die Erwachsene an sie stellen, reagiert, sabotiert Luis die Anweisungen von Eltern und Lehrern und wendet die subtilsten Verzögerungstaktiken an, um ja nicht folgen zu müssen. Wohlgemerkt, beide Kinder sind geliebt, begabt und wohlbehütet und doch liegen Welten zwischen den Verhaltensweisen der beiden.

Kindheit 1990 unterscheidet sich so grundlegend von der kindlichen Erziehungswelt im Jahre 2017, dass Ursachenforschung für die enorme Veränderung zwingend nötig ist. Michael Winterhoff, Kinder- und Jugendpsychiater und Psychotherapeut, bringt es auf den Punkt: Den Kindern heutzutage fehlen wichtige Bausteine in ihrer Entwicklung: Unbeschwertheit, Freiheit und Fürsorge. Kinder mit Informationen zu belasten, für die sie noch zu jung sind, raubt den Kindern ihr Kindsein. Kinder in Entscheidungen miteinzubeziehen, die viel zu früh an hohe Verantwortung gekoppelt sind, überfordert Kinder. Kinder, die ständig von Helikoptereltern umkreist werden, wachsen mit einem engen Lebensradius auf.

Winterhoff macht in diesem Buch klar, dass keiner der Eltern heute böswillig oder vorsätzlich handelt, aber viele Eltern einfach in Fallen tappen, die ihnen das Leben auf dem Weg der Erziehung ihrer Kinder stellt. Jeder Erwachsene will eigentlich das Beste für seine Kinder und schießt bei zu hohem Engagement gleich mal über das Ziel hinaus. Dies macht der Autor an unzähligen, gut verständlichen Alltagsbeispielen und stets im Vergleich zwischen 1990 und 2017 deutlich. Er weitet die Problematik auch auf den Bereich der Kinderbetreuung und der Schule aus und zeigt Horizonte auf, die Hoffnung machen. Hoffnung auf mehr Bauchgefühl und echtes Kommunizieren mit dem eigenen Kind. Absolut lesenswert in jeder Phase des Elternseins."
Gerda Harprath für "Buchprofile"


Michael Winterhoff
Gütersloher Verlagshaus
17,99 €
ISBN 9783579086620

Life Hacks
(Bild: Rowohlt Verlag)

Life Hacks für Eltern
Geniale Tricks für das Leben mit Kindern

Den Familienalltag lässig meistern.

Kindererziehung treibt auch die entspanntesten Eltern manchmal an den Rand der Verzweiflung - doch Hilfe naht! Asha Dornfests preisgekrönter Blog parenthacks.com begeistert schon seit Jahren Mütter und Väter weltweit. In diesem Buch finden sich jetzt die besten Tricks und unkonventionellsten Lösungen für Herausforderungen, die jede Familie stressen. Wie gelingt es im Handumdrehen, das Baby ohne Drama an- und auszuziehen? Wie sorgt man für ruhigen Schlaf? Wie wird die Wohnung kindersicher? Wofür ist ein Schlitten auch im Sommer gut? Und wie baut man in Sekundenschnelle eine Sandkiste?

Eine praktische und witzige Sammlung zeit- und nervensparender Tricks, die das Leben von Eltern verändern wird!

Asha Dornfest
Rowohlt Verlag
12,99 €
ISBN 9783499632570


Slow family
(Bild: Rowohlt Verlag)

Slow Family
Sieben Zutaten für ein einfaches Leben mit Kindern

Überall, wo Kinder in die Welt aufbrechen, gibt es Alternativen zu einem Leben, das immer schneller, technischer und komplizierter wird. In diesem Buch zeigen Julia Dibbern und Nicola Schmidt, wie Eltern und Kinder ihre Bedürfnisse nach Nähe, Natur und Langsamkeit gemeinsam ausleben können.

Die beiden Pionierinnen der Artgerecht-Bewegung haben Wege zu mehr Entschleunigung und Nachhaltigkeit im Alltag mit Kindern gefunden, und zwar jenseits vom Vereinbarkeitsstress isolierter Kleinfamilien. Denn Eltern, die sich gemeinschaftlich organisieren, finden nicht nur Entspannung und Abwechslung, sondern auch Lösungen für ein ökonomisches System, das genauso unter Druck steht wie die Mütter und Väter von heute.

Julia Dibbern, Nicola Schmidt
Rowohlt Verlag

16,95 €
ISBN 9783407864260

Alle Bücher gibt es in der Buchhandlung Lesetraum in der Münchner Innenstadt oder im Online-Shop www.michaelsbund.de.