Koordination und Förderung von Hilfe


Eine wichtige Rolle bei der Förderung von Hilfsinitiativen für Flüchtlinge spielen die vom Erzbistum finanzierten Koordinatoren für Asylhelfer, die deren vielfältiges Engagement unterstützen. 

23 Personen in Voll- und Teilzeitstellen arbeiten als EhrenamtskoordinatorInnen in den einzelnen Landkreisen, die meisten angebunden an die örtliche Caritas, zum Teil aber auch an die Bildungswerke oder Kirchengemeinden. Ihre Aufgabe ist es, die Ehrenamtlichen für ihren Einsatz zu schulen, die bestehenden Helferkreise zu vernetzen, bei der Gründung neuer Helferkreise zu unterstützen und den Austausch untereinander zu fördern.

Seit Anfang November 2015 steht zudem fest, dass das Erzbistum in München ein „Zentrum für Flucht, Asyl und Integration“ als Anlaufstelle für die diözesane Flüchtlingsarbeit in dem Gebäude des ehemaligen Kapuzinerklosters in der Tengstraße in München-Schwabing einrichten wird.

Die wichtigste Funktion des Zentrums soll in der Koordination und Unterstützung ehrenamtlicher und hauptamtlicher Helfer bestehen. Es soll ein Ort der Kommunikation, Begegnung und Information sein, an dem auch Schulungen oder Konferenzen möglich sein sollen. Gemeinsam mit dem diözesanen Caritasverband und den in der Flüchtlingsarbeit aktiven katholischen Fachverbänden soll so ein Ort der Vernetzung des katholischen Engagements für Flüchtlinge entstehen, zudem soll es auch direkte Hilfen für Flüchtlinge geben.

Berichte in den Medien und Pressemitteilungen

- Thema "Zentrum für Flucht, Asyl und Integration"
"Maxvorstadt: Flüchtlinge ziehen ins leere Kapuzinerkloster"
Artikel im Münchner Merkur vom 3. November 2015
"Ein Kloster öffnet sich der Welt"
Artikel in der Süddeutschen Zeitung vom 2. November 2015
"Erzbistum schafft 'Zentrum für Flucht, Asyl und Integration'"
Pressemitteilung des Erzbistums vom 2. November 2015

- Thema "Finanzielle Förderung"
"Kardinal Reinhard Marx besucht Asylunterkunft in Schloßberg"
Artikel in Oberbayerisches Volksblatt vom 18. Dezember 2015
"Erklärung bei der Herbstvollversammlung 2015 in Freising"
Statement der Freisinger Bischofskonferenz vom 11./12. November 2015
"100 Millionen Euro für Flüchtlinge"
Artikel in den Münchner Kirchennachrichten vom 22. September 2015
"Flüchtlingshilfe im Erzbistum"
Artikel in den Münchner Kirchennachrichten vom 19. August 2015
"Erzdiözese unterstützt zahlreiche Projekte für Flüchtlinge"
Pressemitteilung des Erzbistums vom 13. August 2015
"Finanzielle Förderung der Flüchtlingshilfe wird erleichtert"
Artikel in den Münchner Kirchennachrichten vom 16. Januar 2015