Korbinianspfennig 2017

Heiliger Korbinian spricht Grimoald und Pilitrud los.

In Freising ist Herzog Grimoald mit Pilitrud, der Witwe seines Bruders, verheiratet. Diese Ehe ist nach dem Kirchenrecht ungültig. Korbinian weigert sich daher am Hof zu erscheinen, solange sich das Paar nicht trennt. Nach vierzig Tagen erscheinen beide vor ihm, werden sich nieder und bekennen ihre Schuld. Er legt ihnen die Hände auf und spricht sie los.
 
Die Lossprechung des Herzogs und seiner „schönen und prächtigen“ (Bischof Arbeo) Frau findet vor einem großen Vorhang statt. Dahinter schauen links Mönche hervor, während rechts ein Hellebardenträger Höflinge und Damen zurückhält.
 
So wird das Bild im Zyklus der Korbiniansbilder im Freisinger Dom dargestellt. Der Korbinianspfennig zeigt einen Ausschnitt aus diesem Bild.