Film ab! Jugendverbände engagiert für politische Bildung

Mut-zum-Kreuz_Logo-CMYK
„Mut zum Kreuz – Ergreif Partei“ ist ein Filmprojekt mit dem sich die katholischen Jugendverbände BDKJ in der Region München e.V., CAJ-Diözesanverband München und Freising e.V., KjG München und Freising und KLJB München und Freising für politische Bildung engagieren. Es werden - mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 - Parteiprogramme durch das Medium Film erlebbar gemacht. Dabei geht man der fiktiven Frage nach: Wie sieht das Leben eines jungen Menschen aus, das von den Programmen von SPD, CDU/CSU, Grünen, Linke, FDP, AfD bestimmt wird?
Das Projektkonzept basiert auf dem Tagesablauf des Jugendlichen Max Mustermann. Dieser durchlebt sechsmal denselben Tag in sechs verschiedenen „Partei-Welten“. In sechs Filmen wird der Tag des Hauptdarstellers somit anhand folgender Szenen dargestellt: Aufstehen, Frühstück, Schulweg, Schule, Supermarkt und Party. Die Filme sollen jungen Menschen zeigen, wie ihr Leben aussähe, wenn ein real umgesetztes Parteiprogramm ihren Alltag beeinflussen würde.
 
Das Projekt soll einen Prozess des Nachdenkens und der Meinungsbildung in Gang setzen, damit sich junge Menschen mit deutscher Politik (u.a. Parteien) auseinandersetzen.

Text: Claudia Hoffmann
Projektteam_Mut_zum_Kreuz
Das Projektteam: Schüler des Theodolinden-Gymnasiums München, Vertreter des Jugendhauses Schwabing, Mitglieder der Verbände: BDKJ in der Region München e.V., CAJ-Diözesanverband München und Freising e.V., KjG München und Freising und KLJB München und Freising. (Bild: EJA)

Öffentlichkeitsreferat im Erzbischöflichen Jugendamt
Preysingstraße 93
81667 München
Telefon: 089-48092-2140
Fax: 089-48092-2319
weitere Mailadresse: choffmann@eja-muenchen.de

zur Homepage

Mut zum Kreuz

Alle Infos zum Projekt, Hintergründe und Videos findet Ihr hier:

www.mut-zum-kreuz.de/