Gegen Langweile in den Ferien! Ferienprogramme in kirchliche Jugendzentren

In den Sommerferien bieten die vier Jugendeinrichtungen des Erzbischöflichen Jugendamts München und Freising: Jugendhaus Schwabing, Jugendzentrum Neuperlach, Jugendzentrum Haar und Schüler/innentreff Café Klatsch ein abwechslungsreiches Programm. Kinder und Jugendliche, die nicht verreisen, haben somit die Gelegenheit etwas zu unternehmen und natürlich auch gemeinsam zu chillen. 
Beine Jugendlicher am Poolrand mit Sneaker schmal
(Bild: unsplash / Miranda Wipperfurth)

Einzelne Angebote in der Übersicht

Logo Kirchliches Jugendzentrum Haar BONI
Kirchliches Jugendzentrum Haar (Jagdfeldring 13 c, 85540 Haar)

Gleich in der ersten Ferienwoche ist das BONI geöffnet und bietet vom offenen Treff mit Kochaktion über BBQ, Go-Kart-Fahren und Freibadbesuch viel Abwechslung. Auch in der zweiten Hälfte der Sommerferien (28. August bis 11. September) ist der offene Treff geöffnet. „Wir werden sehen, welche spontanen Ferienaktionen wir mit den Jugendlichen unternehmen“, informiert Daniel Lais, geschäftsführender Leiter des BONI.
Logo Jugendhaus Schwabing
Jugendhaus Schwabing (Klopstockstraße 4, 80804 München)

Bereits in der letzten Schulwoche geht es für Jugendliche mit Betreuern aus dem Jugendhaus zum Segeltörn auf dem Ijsselmeer in den Niederlanden. Zuhause wird in der ersten Ferienwoche ein abwechslungsreiches Programm im Jugendhaus geboten. Zum Schulanfang ist der offene Treff dann wieder geöffnet, die Offene Ganztagesschule mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Freizeitangeboten beginnt am 18. September.
Logo Kirchliches Jugendzentrum Neuperlach
Kirchliches Jugendzentrum Neuperlach (Paul-Löbe-Str.13, 81737 München)

„Raus aus der Stadt – hinter die Düne, ab in die Ostsee“ ist die diesjährige Freizeitfahrt in das Jugendcamp Scharbeutz an der Ostsee überschrieben. „Bei uns sind Kinder und Jugendliche dabei, die noch nie im Zelt geschlafen haben und den Norden Deutschlands überhaupt nicht kennen“, erläutert Martin Pilz, geschäftsführender Leiter des Jugendzentrums. „Wir werden mit dem Zug fahren, viel in der Natur unterwegs sein und den Alltag hinter uns lassen“, ergänzt Jugendpflegerin Katja Obermaier. Für alle, die nicht mitfahren, ist der offene Treff im Jugendzentrum bis 4. August geöffnet. Vom 28. August bis 11. September gibt es dann unterschiedliche Ferienaktivitäten (basteln, Ausflüge…) und ab dem ersten Schultag ist der offene Treff wieder Anlaufpunkt für Jugendliche.   
Logo Schüler-innentreff Cafe Klatsch
Schüler/innentreff Café Klatsch (Landsberger Str. 509, 81241 München) 

In der ersten Ferienwoche steht im Pasinger Schüler/innentreff Café Klatsch folgendes auf dem Programm: Dienstag - ganztägiger Ausflug in den Skyline-Park, Mittwochnachmittag (for girls only) - Spiel, Spaß und Schminken, Donnerstag (for boys only) – ganztägiger Ausflug in die Allianz-Arena und Freitag – offener Treff von 14 bis 22 Uhr. In der zweiten Ferienhälfte (4. bis 11. September) ist der offene Treff geöffnet.

Weitere Informationen

Kirchliches Jugendzentrum Haar BONI – Tel. 46 36 76
Kirchliches Jugendzentrum Neuperlach – Tel. 6 70 80 06
Jugendhaus Schwabing – Tel. 089 – 32 19 77 55
Schüler/innentreff Café Klatsch – Tel. 089 - 82 64 58

 
Die kirchlichen Jugendzentren in Neuperlach und Haar, das Jugendhaus Schwabing und das Schüler/innentreff Café Klatsch sind vier von fünf Einrichtungen der offenen, katholischen Jugendarbeit des Erzbischöflichen Jugendamts München und Freising. Offene Treffs, Angebote der offenen und gebundenen Ganztagesschule, Ferienprogramme sowie Projektarbeit sind Arbeitsschwerpunkte dieser Einrichtungen.

Die in München befindlichen Einrichtungen werden von der Landeshauptstadt München bezuschusst. Das Kirchliche Jugendzentrum Haar erhält Zuschüsse des Kreisjugendamts München, Kreisjugendrings München-Land und der Gemeinde Haar. 

Öffentlichkeitsreferat im Erzbischöflichen Jugendamt
Preysingstraße 93
81667 München
Telefon: 089-48092-2140
Fax: 089-48092-2319
weitere Mailadresse: choffmann@eja-muenchen.de

zur Homepage