Einladung zum Kinderchortag

am 27. Juni 2015 in Prien am Chiemsee

Liebe Chorleiterinnen und Chorleiter,
und vor allem: Liebe Kinder der Kinderchöre in unserer Erzdiözese!
 
Ihr bildet einen wichtigen Bestandteil der Kirchenmusik in unseren Gemeinden und sorgt für eine lebendige Gestaltung unserer Gottesdienste – egal ob als kleine einstimmig singende Schola oder als mehrstimmig auftretende Chorformation. Dies wollen wir bei diesem ersten Diözesantag für Kinderchöre nach außen dokumentieren und uns dabei besser gegenseitig kennenlernen.
 
Da das Programm dieses Tages stark von der Anzahl der Beteiligten abhängt, kann hier vorerst nur ein ungefährer Ablaufplan aufgestellt werden:

 
 
 
10.00 Uhr
Beginn in der Pfarrkirche in Prien mit einem gemeinsamen Singen (auch: Probe für die Abschlussvesper)
 
ca. 11.30 Uhr
Fahrt mit der historischen Chiemseebahn zum Hafen mit anschließendem Übersetzen auf die "Herreninsel", dort gemeinsames Mittagessen
 
ca. 14.00 Uhr
Besuch des Königsschlosses mit feierlicher Errichtung eines neuen Diözesan-verbandes der „pueri cantores“ - zusammen mit dem Präsidenten Matthias Balzer aus Trier
 
ca. 17.00 Uhr
Rückkehr nach Prien, gemeinsame Vesper in der Pfarrkirche, Rückreise
 
...
An- und Abreise sind selbst zu organisieren, alle weiteren Kosten übernimmt unser Erzbistum. Auf dem beiliegenden Anmeldeformular (bis zum 30. April!) sind noch mehr Informationen zu finden.
 
Da wir noch keine Erfahrungen mit solchen Tagen haben, soll es bei diesem ersten Mal noch ganz locker zugehen; dabei wollen wir aber trotzdem einen großen gemeinsam funktionierenden Chor bilden. Auf dieser Einladung sind einige Muster für dieses gemeinsame Singen zu finden: oben unser Motto-Kanon für den Tag, auf der Rückseite der Beginn der Abschlussvesper. Das weitere Programm wird zugeschickt, wenn die Anzahl der Sängerinnen und Sänger klar ist, diese müssen wir auf 250 beschränken - es zählt der Zeitpunkt der Anmeldung!
Selbstverständlich darf jeder Chor auch ein eigenes Stück "mitbringen" und allen vorsingen (s. Anmeldeformular), wir werden es in den Tagesablauf einbauen.
 
Ich freue mich auf unsere Begegnung und den gemeinsamen Tag!
Fischer
Gerald Fischer
Diözesanmusikdirektor