SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese > Pfarrkirche St. Andreas in Eberspoint

Pfarrkirche St. Andreas in Eberspoint

Generalüberholte Orgel von Michael Weise aus Plattling, Baujahr 1923 durch Orgelbauwerkstätte Thomas Reilich, Oberschweinbach
Orgel von Eberspoint, St. Andreas
Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
Manual: C – f³
Geigenprinzipal
Gedeckt
Salicional 
Prinzipal   
Rohrflöte   
Oktave  
Mixtur  
   
Pedal:
Subbaß

C – f³

8´  
8´  
4´  
4´  
2´ 
1 1/3´ 
   
C – d1
16´

Traktur: Pneumatische Kegellade.
Koppeln: I/Ped, Drücker: Piano, Forte, Auslöser
 
Abnahme am: 16.07.2014
Orgelsachverständiger: KMD Wolfgang Kiechle