SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese > Filialkirche St. Jakobus in Rabenden

Filialkirche St. Jakobus in Rabenden

Restaurierung und Rekonstruktion der Orgel von Franz Borgias Maerz (1888)
durch Orgelbau Osterhammer, Prien
 
6 Manualregister, davon ein Vorabzug, angehängtes Pedal
Orgel in Filialkirche St. Jakobus in Rabenden
Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
 
Manual C-f³
Geigend Principal
Lieblich Gedeckt
Salicional
Fugara
Mixtur
Octav 

8'
8'
8'
4'
2 2/3'
2'


C-H Holz ab c° Zinn
C-h° Holz ab c' Zinn
C-H gemeinsam mit Lieblich Gedeckt 8' ab c° Zinn offen
Zinn offen
2-3 fach neu
Vorabzug aus Mixtur
Pedal angehängt
C-d'
25 blinde Prospektpfeifen

Orgelsegnung 12.05.2013
Orgelsachverständiger: Prof. Karl Maureen