SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese > Filialkirche St. Stephanus in Großenviecht

Filialkirche St. Stephanus in Großenviecht

Restaurierung der historischen Orgel, Baujahr 1874,
Opus 115 von Max Maerz durch die Fa. Frenger & Eder, Bruckmühl-Heufeld
 
6 Register auf einem Manual und Pedal
Mechanische Ton- und Registertraktur (Schleiflade)
Großenviecht_GROSS

Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
Manual C-f³ :
Gedeckt 
Gamba
Prinzipal
Flöte
Mixtur
   
Pedal C- f°
Subbaß

(54 Töne):

8´ 


2’
   
(18 Töne)
16’
Abnahme: 12.04.2013
Orgelsachverständiger KMD Wolfgang Kiechle