SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese von 2003 - 2006 > Pfarrkirche Christkönig in München

Pfarrkirche Christkönig in München

Orgel der Pfarrkirche Christkönig in München
Renovierung, Umarbeitung und Neuintonation der WRK-Orgel von 1984 durch Münchner Orgelbau Johannes Führer GmbH.
Intonation: Andreas Pürtinger
Einbau von Subkoppeln und einer neuen elektronischen Setzeranlage
44 Register auf drei Manualen und Pedal
Schleifladen, mechanische Spieltraktur, elektrische Registertraktur

Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
I. Manual  C - g'''
Bourdon
Prinzipal
Gedeckt
Octave
Spitzflöte
Quinte
Superoktave
Cornet 5 fach
Mixtur 4-5 fach
Cymbel 2 fach
Trompete
 
Koppeln
II/I – III/I – III/I 16’ -
HW
16'
8’
8'
4'
4’
2 2/3’
2’
8’
2’
½’
8’
 
 
 
 
II. Manual C - g'''
Rohrflöte
Quintade
Principal
Koppelflöte
Sesquialter
Gemshorn
Larigot
Mixtur 3-4 fach
Rohrschalmey
Tremulant
 
Koppel
III/II – III/II 16’
OW
8'
8’
4’
4'
2 2/3’
2’
1 1/3’
1 1/3’
8’
 
 
 
 
 
III. Manual  C - g'''
Diapason
Bourdun
Gamba
Voix cèleste
Octave
Flute octaviante
Nasat
Doublette
Terz
Plein jeu 3-4fach
Basson
Tromp. Harmonique
Hautbois
Clairon harmonique
Tremulant
SW
8'
8’
8’
8'
4’
4’
2 2/3’
2’
1 3/5’
2 2/3’
16’
8’
8’
4’
 
 
Pedal C – f ‘
Prinzipalbass
Subbass
Oktave
Oktave
Gedecktbass
Nachthorn
Hintersatz 4-fach
Bombarde
Posaune
Trompete
 
Koppeln
I/P – II/P – III/P –
 
16'
16'
8'
4’
8’
2’
2 2/3’
16’
8’
4’
 
 
 
Segnung der renovierten Orgel am 16.10.2005
Organistin: Elfriede Singheiser
Organist des Konzerts am Nachmittag: Prof. Friedemann Winklhofer
Orgelsachverständiger: Prof. Friedemann Winklhofer