SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese bis 2003 > Pfarrkirche St. Jakob in Freising-Vötting

Pfarrkirche St. Jakob in Freising-Vötting

Restaurierung der von einem unbekannten Orgelbauer ca. 1950 erbauten Orgel durch Orgelbau Maximilian Offner, Kissing
 
20 Register auf 2 Manualen und Pedal
Pneumatische Kegellade (Registerkanzellenlade)

Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
I. Manual:
Prinzipal
Gedeckt
Gemshorn
Oktave
Rohrgedeckt
Nachthorn
Quinte
Mixtur 4f.
   
II. Manual:
Hohlflöte
Salicional
Quintadena
Geigenprinzipal
Traversflöte
Spitzflöte
Kleingedeckt
Cimbel 3f.
   
Pedal:
Subbass
Oktavbass
Gedecktbass
Pommer

8’
8’
8’
4’
4’
2’
22/3’
11/3’
   
  
8’
8’
8’
4’
4’
2’
11/3’
1’
   
  
16’
8’
8’
4’

Abnahme am 17.09.2003
Orgelsachverständiger: KMD Wolfgang Kiechle