SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese von 2003 - 2006 > Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Unterdarching

Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Unterdarching

Neubau durch Orgelbau Frenger & Eder aus Bruckmühl/Heufeld
 
Wechselschleifen mit 12 Registern auf 2 Manualen und Pedal
Mechanische Spiel- und Registertraktur

Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
I. Manual,
Holzflöte 
Gedackt
Salicional
Principal 
Rohrflöte
Doublette
Quinte
Terz 
Mixtur
Quinte

Hauptwerk C - g
8'   
8' 
8' 
4' 
4' 
2' 
2 2/3'   
1 3/5'    
1 1/3' 
1 1/3' 
 
 
II. Manual
Gedackt
Salicional
Rohrflöte
Doublette
Quinte
Terz
Nebenwerk C - g 3 Wechselschleifen
8'  
8' 
4'  
2' 
2 2/3' 
1 3/5'
 
Pedalwerk
Subbaß
Gedecktbaß
C - f 
16'   
8' 
Normalkoppeln II / I, I / Pedal, II / Pedal

Segnung der Orgel am 21.11.2004
Organist: Dr. Sixtus Lampl
Orgelsachverständiger: Prof. Friedemann Winklhofer