SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese > Filialkirche St. Peter in Steinkirchen/Törwang

Filialkirche St. Peter in Steinkirchen/Törwang

Orgel St. Peter in Steinkirchen/Törwang
Neubau durch OBM Alois Linder, Nußdorf/Inn
9 Register auf einem Manual und Pedal mit zwei Vorabzügen
Mechanische Spiel- und Registertraktur

Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
 
Manual: C – f´´´
Gedeckt
Salicional
Principal 
Flöte
Octave
Quinte
Mixtur  3fach
Principal

Pedal: C – d´ 
Subbaß
Pedalkoppel







1 1/3´
1 1/3´


  
16´


Fichte / Eiche
C-A mit Gedeckt
Prospekt
Fichte / Eiche

Auszug Mixtur
 
Diskant ab c´ 
 
  
Fichte / Eiche
 

In das vorhandene Orgelgehäuse aus den Anfängen des 19.Jahrhundert wurde ein neues Orgelwerk auf Principal 4´-Basis eingebaut. Da die Kirche häufig für Hochzeiten genutzt wird, wurde eine etwas reichere Disposition angestrebt.
Durch die Diskantvorabzüge in den Registern Gedeckt 8´, Octave 2´ und Quinte 1 1/3´, vor allem aber durch die Disponierung eines Principal 8´ im Diskant ergeben sich reichhaltige Möglichkeiten für die Registrierung. (A. Linder)


Segnung der Orgel: 4.07.2010, Organist: Friedemann Winklhofer
Orgelsachverständiger: Prof. Friedemann Winklhofer