SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese > Alte Kirche St. Jakob in Germering-Unterpfaffenhofen

Alte Kirche St. Jakob in Germering-Unterpfaffenhofen

Orgel in Germering-Unterpfaffenhofen, St. Jakog
Neubau durch Orgelbau Kaps

15 Register, davon 3 Transmissionen aus dem Schwellwerk ins Pedal
Hauptwerk als Brüstungsorgel

2 Manuale und Pedal, 2. Manual als Schwellwerk
Mechanische Tontraktur, elektrische Registertraktur mit Setzern

Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
HAUPTWERK I
Prinzipal
Flauto amabile
Oktave
Flauto dolce
Oktave
Mixtur III
Tremolo
 
SCHWELLWERK II
Gedeckt
Viola
Viola celeste
Flauto traverso
Nasard
Flautino
Terz
Horn
Tremolo
 
PEDAL
Subbass
Bordun
Violoncello
Basshorn
 
KOPPELN
II-P
I-P
II-I
II-II 16
II-I 16
C-g3
8’
8’
4’
4’
2’
1 1/3’
 
 
C-g3
8’
8’
8’
4’
2 2/3’
2’
1 3/5’
8’
 
 
C-f1
16’
8’
8’
8’
 
 
 
 
 
 
 
Orgelsegnung am 13.12.2009,
Orgelsachverständiger: Prof. Karl Maureen