SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese bis 2003 > Pfarrkirche St. Michael in Sachrang

Pfarrkirche St. Michael in Sachrang

Orgel der Pfarrkirche St. Michael in Sachrang
Restaurierung der historischen Jakob Müller-Orgel (1880) durch Orgelbau Linder, Nußdorf/Inn
 
10 Register auf einem Manual und Pedal
Mechanische Spiel- und Registertraktur

Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
Manual:
Principal
Flauto amabile
Gedeckt
Gamba
Salicional
Octave
Flöte
Mixtur 3fach
  
Pedal:
Subbaß
Oktavbaß

C - f´´´







2´ 
  
C – c´
16´

Pedalkoppel
Tuttitritt
 
Eine der wenigen erhaltenen Orgeln von Jakob Müller aus Tuntenhausen. Während Müller zunächst mechanische Schleifladen baute, ist diese (späte) Orgel mit mechanischen Kegelladen ausgestattet. In der Traktur wandte Müller ein etwas umständliches System an, bei dem die Tonwellen nicht um ihren Mittelpunkt gedreht werden sondern über exzentrische Ärmchen angehoben werden und ihrerseits die Kegel heben. (A Linder)

2001
Orgelsachverständiger: Prof. Friedemann Winklhofer