SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese > Kuratiekirche St. Bartholomäus in Hörgersdorf

Kuratiekirche St. Bartholomäus in Hörgersdorf

Orgel in Kuratiekirche St. Bartholomäus in Hörgersdorf
Restaurierung der Orgel von Karl Bittner aus München aus dem Jahr 1914 durch Orgelbau Frenger & Eder aus Bruckmühl/Heufeld.
 
Ein historisch und orgelbaugeschichtlich interessantes Werk mit 11 Registern auf zwei Manualen und Pedal (pneumatisch angesteuerte Kegelladen).

Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
I. Manual, Hauptwerk C-f³
Prinzipal
Dolce
Tibia
Oktave
Mixtur 
   
II. Manual, Schwellwerk C-f³
Lieblich Gedeckt
Salicional 
Gamba 
Traversflöte
   
Pedal C- d1 
Subbaß
Cello

(54 Töne):

8‘, 
8’
4’
2´ (3-fach mit Terz, ohne Repetition)
   
(54 Töne):
8‘
8‘
8‘
4‘
   
(27 Tasten):
16’
8‘
Normalkoppeln, Superoktav- und Suboktavkoppel II/I, Crescendo, Piano Pedal

Abnahme am: 16.01.2009
Orgelsachverständiger: KMD Wolfgang Kiechle