SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese bis 2003 > Pfarrkirche Darstellung des Herrn in Aschau im Chiemgau,

Pfarrkirche Darstellung des Herrn in Aschau im Chiemgau

Erbaut von Josef Pemmer, Purk/Österreich

27 Register auf 2 Manualen und Pedal
Disponiert und intoniert als süddeutsche Barockorgel.

Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
I. Manual
Portun
Principal
Flaut
Gamba
Octav
Chiemgauflöte
Octav
Mixtgur 4f.
Trommet
(C – g’’’):
16’
8’
8’
8’
4’
4’
2’
1 1/3’
8’
 
II. Manual
Copl
Salicional
Fugara
Fletten
Nassat
Principal
Tertia
Quinta
Cimpl 3f.
Hoboi
(C – g’’’):
8’
8’
4’
4’
2 2/3’
2’
1 3/5’
1 1/3’
1’
8’
 
Pedal
Violonbaß
Subbaß
Principalbaß
Gedacktbaß
Octavbaß
Posaun
Tromba
C-f
16’
16’
8’
8’
4’
16’
8’
Tremulant für beide Manualwerke
Normalkoppeln
Mechanische Spiel- und Registertraktur

Segnung der Orgel: 21.5.2001
Organisten: Notker Anton und Christa Diwischek
Abendkonzert: KMD Wolfgang Kiechle
Orgelsachverständiger: Prof. Friedemann Winklhofer