SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese > Pfarrkirche St. Josef in Töging Altmühldorf

Pfarrkirche St. Josef in Töging Altmühldorf

Orgel in Pfarrkirche St. Josef in Töging Altmühldorf
Generalüberholung und klangliche Umgestaltung der Orgel von L. Wastlhuber (Mühldorf) durch Orgelbau Jocher aus Peiting
 
Freipfeifenprospekt, Rückpositiv
34 Register auf drei Manualen und Pedal
Pneumatisch angesteuerte Kegellade (RP neu: Schleiflade), Elektrische Registertraktur

Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
I. Manual Hauptwerk
Bordun
Prinzipal
Holzflöte
Dolce
Oktave
Blockflöte
Superoktav
Mixtur
Trompete
 
II. Manual Schwellwerk
Prinzipal
Rohrflöte
Salizional
Vox coelestis
Ital. Prinzipal
Schweizer Flöte
Hohlquinte
Nachthorn
Terzflöte
Mixtur
Oboe
Tremulant II
 
III. Manual Rückpositiv
Gedeckt
Offenflöte
Prinzipal
Gemsquinte
Scharff
Krummhorn
Tremulant III
 
Pedal
Prinzipalbass
Subbass
Quintbass
Oktavbass
Spitzflöte
Choralbass
Trompete
Posaune
 
16'
8'
8'
8'
4'
4'
2'
 
8'
 
 
8'
8'
8'
8'
4'
4'
2 2/3'
2'
1 3/5'
 
8'
 
 
 
8'
4'
2'
1 1/3'
2/3' 3f.
8'
 
 
 
16'
16'
10 2/3'
8'
8'
4'
8'
16'
Normalkoppeln, Tutti, Walze, 2 freie Kombinationen, 2 zusätzliche Pedalkombinationen

Abnahme am 8.12.2007
Orgelkonzert am 09.12.2007: KMD Wolfgang Kiechle
Orgelsachverständiger: KMD Wolfgang Kiechle