SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese > Pfarrkirche Zum Heiligsten Erlöser in Traunreut

Pfarrkirche Zum Heiligsten Erlöser in Traunreut

Orgel der Pfarrkirche Zum Heiligsten Erlöser in Traunreut
Orgelneubau durch Orgelbau Jocher, Peiting

34 Register auf drei Manualen und Pedal
Elektrische Spiel- und Registertraktur,
elektronischer Setzer
freistehender, fahrbarer Spieltisch

Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
Rückpositiv I
Holzgedackt
Principal
Rohrflöte
Principal
Quinte
Scharff 3f 
Cromorne
-Tremulant- 

Hauptwerk II
Principal
Gedeckt
Octave 
Kleingedackt
Octave 
Mixtur 4f 
Trompete

8'
4'
4'
2'
1 1/3'
1'
8'
 
   

8'
8'
4'
4'
2'
1 1/3'
8'
 
Schwellwerk III
Bourdon
Holzflöte
Salicional 
Vox coelestis 
Weitprincipal 
Querflöte 
Nazard 
Flöte
Terzflöte
Mixtur 4f 
Trompete harm.
Oboe
-Tremulant-

Pedal
Principalbass
Subbass
Oktavbass
Gedecktbass
Choralbass
Posaune
Trompete

16'
8'
8'
8'
4'
4'
2 2/3'
2'
1 3/5'
2'
8'
8'
 


16'
16'
8'
8'
4'
16'
8'
Normalkoppeln, Sub III, Sub III-II, Super III-P, Super III, Super III-II

Segnung der Orgel am 12.11.2006
Organist: Franz Mitterreiter
Orgelsachverständiger: Prof. Friedemann Winklhofer