SIE BEFINDEN SICH HIER:
Kirchenmusik > Orgellandschaft im Erzbistum > Neue und restaurierte Orgeln in der Erzdiözese > Pfarrkirche St. Nikolaus in Neuried

Pfarrkirche St. Nikolaus in Neuried

Orgel der Pfarrkirche Neuried-St. Nikolaus
Neubau durch Orgelbau Gerald Woehl, Marburg
36 Register auf 2 Manualen und Pedal

Das Werk hat folgende Disposition:
 
 
 
I. Manual Hauptwerk
Bordun
Principal
Viola da Gamba
Konzert-Flöte
Gedackt
Octave
Viole d‘amour
Nasard
Octave
Terz
Mixtur 5fach
Fagott
Fagott
Tremulant
Glocken
 
16’
8’
8’
8’
8’
4’
4’
2 2/3’
2’
1 3/5’
2’
16’
8’
 
8’
 
II. Manual Schwellwerk
Stillgedackt
Viola
Unda maris
Aeoline
Cor de nuit
Fugara
Flauto traverso
Piccolo
Horn
Oboe
Vox humana
Tremulant
 
16’
8’
8’
8’
8’’
4’
4’
2’
8’
8’
8’
 
 
Pedal
Groß Bordun
Violon
Gedacktbass
Octavbass
Cello
Gedackt
Octave
Fagott
Bass-Trompete
Fagott
Cantus
Cornet
 
Glocken
Trommel
 
32’
16’
16’
8’
8’
8’
4’
16’
8’
8’
4’
2’
 
4’
 
 
Koppeln:
II – I
I Bass
II – I Bass
II – I Disk
II Dis
II Bass
I – P
II – P
II – P Disk
 
 
Octavkoppel
Octavkoppel
Octavkoppel
Octavkoppel
Octavkoppel
 
 
Octavkoppel
Segnung der Orgel durch Weihbischof Engelbert Siebler: 25.10.2015
Konzert zur Einweihung: 25.10.2015
Organist: Professor Harald Feller
Orgelsachverständiger: Prof. Karl Maureen