Pfarrverband Achdorf-Kumhausen

Kirchplatz 4, 84036 Obergangkofen, Telefon: 0871-44295, E-Mail: St-Margaret.Landshut@erzbistum-muenchen.de
Gemeinsam den Aufbruch wagen- Auftaktveranstaltung zur Pfarrverbandswerdung

Kumhausen-Achdorf. Am Samstag, den 27.4.2013 fand im Pfarrsaal Achdorf die Auftaktversammlung zur „Pfarrverbandswerdung“ zwischen dem bestehenden Pfarrverband Kumhausen und der Pfarrgemeinde St. Margaret in Landshut-Achdorf. statt. Da der Pfarrverband Kumhausen seinerseits aus den Pfarreien Obergangkofen, Hohenegglkofen und Grammelkam besteht, waren insgesamt Vertreter von vier Pfarreien vertreten, die künftig einen gemeinsamen Pfarrverband bilden sollen. So konnte Pfarrer Alexander Blei ca. 70 Personen aus den Gremien der Pfarrgemeinderäte und der Kirchenverwaltungen und andere ehrenamtlich Tätige begrüßen. Selbstverständlich waren mit Gemeindereferentin Rosi Bär und Pastoralreferent Phillip Pfeilstetter auch die beiden anderen Mitglieder des Seelsorgeteams dabei, sowie die Ruhestandspfarrer Rupert Fischberger, Jakob Gramiller und Rudolf Hausl. Des weiteren konnte Pfarrer Blei Frau Maria Gleißl als Vertretung von Weihbischof Bernhard Haßlberger sowie die beiden Gemeindeberater Frau Elisabeth Simon und Herrn Franz Kohlhuber begrüßen.
Nach einer gemeinsamen Andacht stellte Frau Gleißl die formalen „Rahmenbedingungen“ eines Pfarrverbands vor. So müssten vier Voraussetzungen für die Errichtung eines Pfarrverbands erfüllt sein:
Erste Voraussetzung sei eine gemeinsame Gottesdienstordnung. Zweitens müssten seelsorgliche Orientierungsrichtlinien erarbeitet werden. Zum dritten müsse ein Pfarrverbandsrat gegründet werden und viertens sei ein Haushaltsverbund zu erstellen. Eine kurze Diskussion ergab, dass bezüglich der ersten drei Punkte schon einiges erarbeitet worden sei: So gäbe es bereits eine vorläufige Gottesdienstordnung. Außerdem habe das Seelsorgeteam bereits seine Zuständigkeiten untereinander geklärt. Außerdem tagt der Pfarrverbandsrat von Kumhausen seit Oktober 2012 immer zusammen mit Delegierten der Pfarrei St. Margaret.
Anschließend erstellten die Vertreter der jeweiligen Pfarrgemeinden in Arbeitsgruppen ein „Profil“ ihrer Pfarrgemeinde auf einem Plakat. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurden die Ergebnisse allen Anwesenden präsentiert.
Schließlich wurden von den beiden Gemeindeberatern künftige Aufgabenfelder auf Plakaten vorgestellt. Hier konnten sich die Anwesenden entsprechend ihren Interessen eintragen: z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Mitarbeit bei der Firm – oder Erstkommunionsvorbereitung oder anstehende Aufgaben in der Verwaltung.
Abschließend konnten alle Teilnehmer Ihre Rückmeldung durch Schritte nach vorne oder nach hinten in Bezug auf einige Fragen zu ihrer Gefühlslage über den Ablauf des Seminartages äußern: Im wahrsten Sinne des Wortes wurden an diesem Tag viele Schritte nach vorne in Richtung eines gemeinsamen Pfarrverbands getan.
Auftakt 27-4-13
Pfarrer Alexander Blei mit den Teilnehmern der Auftaktveranstaltung
A-Zeichnung Grammelkam
So sehen die Mitglieder der Pfarrei Grammelkam ihre Pfarrei
A-Zeichnung-Obergangkofen
Die Darstellung der Pfarrei Obergangkofen durch die Gemeindemitglieder
A-Zeichnung Hohenegglkofen
Als Bauernhof stellten die Hohenegglkofener ihre Pfarrgemeinde dar
Bild 2 a Zeichnung Seelsorger
Aus 4 Pfarreien wird ein Pfarrverband - so sieht das Seelsorgeteam die Stärken der einzelnen Pfarreien