Pfarrverband Achdorf-Kumhausen

Kirchplatz 4, 84036 Obergangkofen, Telefon: 0871-44295, E-Mail: St-Margaret.Landshut@erzbistum-muenchen.de

Empfang der ehrenamtlich Tätigen

Am Samstag, den 22.3.2014 fand ein Empfang der ehrenamtlich Tätigen des neuen Pfarrverbands Achdorf – Kumhausen statt. Zwar ist der offizielle Start des neuen Zusammenschlusses erst am 1.5. Nachdem jedoch im Prozess der Pfarrverbandswerdung in den letzten zwei Jahren bereits zahlreiche gemeinsame Aktionen stattfanden, wurde auch die „Ehrung“ der ehrenamtlich Tätigen der im neuen Pfarrverband zusammengeschlossenen vier Pfarreien gemeinsam durchgeführt.
So waren die Ehrenamtlichen der weiterhin eigenständigen Pfarrgemeinden aus Achdorf, Hohenegglkofen, Obergangkofen und Grammelkam-Kumhausen zu Beginn zu einem Dankgottesdienst eingeladen, der in der Kirche St. Margaret in Achdorf stattfand. In der Predigt sah Gemeindereferentin Rosi Bär-Betz in der Bibel Hinweise auf die Rolle der Laien für die Glaubensverkündigung: So war es Mooses, ein eher zurückhaltender Mann, der zudem als Findelkind von der Gemeinschaft aufgenommen wurde, derjenige, der das Volk Israels aus der Gefangenschaft der Ägypter herausführte. Des weiteren kommt der Samariterfrau, die Jesus am Jakobsbrunnen begegnet eine wichtige Rolle in der Verbreitung des Glaubens zu. Durch die Weitergabe ihres Erlebnisses mit Jesus brachte sie viele andere in ihrem Umfeld zum Glauben. Auch die heute in der Kirche als ehrenamtliche tätigen, die Laien, sind eine wesentliche Säule der Verkündigung, wenn sie begeistert andere von ihrem Glauben erzählen. Dafür und für ihren Einsatz in der Kirche vor Ort, dankte ihnen Gemeindereferentin Rosi Bär-Betz auch im Namen von Pfarrer Alexander Blei und Pastoralreferent Phillip Pfeilstetter. Ein großer Dank ging von ihrer Seite aber auch an Pfarrer Alexander Blei, der durch seine offene Art wesentlich zu einem Klima beiträgt, das viele ermuntert, sich zu engagieren. Nicht von oben herab, nein im Dialog, so Rosi Bär-Betz, entwickle dieser gemeinsam mit allen eine Kirche der Gläubigen vor Ort.
Anschließend trafen sich die ca. 150 ehrenamtlichen im Gasthaus Rabauer in Weihbüchl. Pfarrer Alexander Blei nannte die verschiedenen Organisationen, die vertreten waren: Ministranten, Frauenvereinigungen, Kirchenverwaltung, Pfarrgemeinderäte, Sekretärinnen; Gemeindemitglieder, die Krankenbesuche durchführen, die so genannten Altpfarrer, Kirchenmusiker, das Seelsorgeteam, und andere Menschen, die „im Stillen“ Dienste an der Gemeinschaft verrichten.
Nach dem gemeinsamen Abendessen wurden zahlreiche ausgeschiedene Pfarrgemeinderatsmitglieder sowie weitere Mitarbeiter für ihr langjähriges Engagement geehrt.
Stellvertretend für viele sei hier Bernhard Steckenbiller genannt, die in seiner 16- jährigen Mitgliedschaft im Pfarrgemeinderat in Hohenegglkofem dieses Gremium auch als Vorsitzender leitete. Zudem fungierte er in den letzten Jahren auch als Vorsitzender des Pfarrverbandsrats.
Rekordverdächtig sind zudem die langjährige Mitgliedschaft von Karl Dürgner (32 Jahre) und Jochen Heim (20 Jahre) in ihren jeweiligen Pfarrgemeinderäten.
Anschließend blieben noch viele im Saal, wo sie von der aufmerksamen Wirtsfamilie umsorgt wurden und verbrachten bei zahlreichen Gesprächen noch einen schönen gemeinsamen Abend.
alle Ehrenamtsempfang
Über 150 ehrenamtlich Tätige fanden sich nach dem Gottesdienst in der Gaststätte Rabauer in Weihbüchl ein.
Steckernbiller
Bernhard Steckenbiller (links) wurde von Pfarrer Alexander Blei für seine 16-jährige Tätigkeit als Pfarrgemeinderatsvorsitzender geehrt.