Katholischer Pfarrverband Ampfing

St.-Martin-Str. 7, 84539 Ampfing - Telefon 08636/9822-0 - E-Mail pv-ampfing@ebmuc.de

Sakramente / Sakramentalien

Die Sakramente (lat., das Geweihte) sind Zeichen, die eine innere Gnade bewirken. Sie sind von Gott eingesetzt und werden von der Kirche gespendet.

Nach der katholischen Glaubenslehre gibt es 7 Sakramente:

Taufe
Die Taufe ist das grundlegende Sakrament, durch das der Mensch in die Kirche Christi aufgenommen wird.

Firmung
Die Firmung (lat. Stärkung) ist das zweite der sieben Sakramente und die Vollendung der mit der Taufe grundgelegten Eingliederung des katholischen Christen in seine Kirche.

Eucharistie
Die Eucharistie (griech., Danksagung) ist das von Christus gestiftete Mahl, das die Kirche zum Gedächtnis an den Herrn täglich vieltausendmal auf der ganzen Welt feiert.

Erstkommunion
Die Erstkommunion ist der erstmalige Empfang der Hl. Eucharistie. Sie wird im Alter von etwa 9 Jahren (3. Klasse der Grundschule) in Gemeinschaft Gleichaltriger in besonders feierlicher Weise gespendet.

Buße
Das Sakrament der Buße möchte den Menschen in schwierigen Situationen helfen. Und zwar indem es einlädt das Gewissen und die Urteilsfähigkeit zu sensibilisieren, sowie Worte der Lossprechung, der Verzeihung und der Versöhnung zu hören

Krankensalbung
Die Krankensalbung ist ein Sakrament das nicht erst in äußerster Todesgefahr, sondern bei jeder ernsthaften Erkrankung gespendet werden. Der Ritus vollzieht sich im Rahmen eines Wortgottesdienstes durch die Salbung von Stirn und Händen mit dem Krankenöl.

Priesterweihe
Die Priesterweihe ist ein Sakramente das vom Bischof durch Handauflegung und Salbung der Hände gespendet.

Ehe
Die Ehe ist nach dem Verständnis der katholischen Kirche die lebenslange treue Gemeinschaft von Mann und Frau. Sie ist ein Sakrament, das sich beide in der kirchlichen Trauung vor dem Priester und vor Zeugen spenden.

Als Sakramentalien (sakramentähnliche Weihehandlungen) bezeichnet man die von der Kirche eingesetzten heiligen Zeichen, die dazu bestimmt sind, die Menschen auf den Empfang der Frucht der Sakramente vorzubereiten und die verschiedenen Lebensumstände zu heiligen.

Beerdigung 
Das Begräbnis, die Begleitung eines Verstorbenen vom Leichenhaus zum Grab ist ein uralter, christlicher Brauch. Dafur gibt es eine eigene Liturgie. In der Kirche wird das Requiem, die Totenmesse gefeiert.