Pfarrverband Anzing-Forstinning

Erdinger Str. 3, 85646 Anzing, Telefon: 08121-93374-0, E-Mail: Mariae-Geburt.Anzing@erzbistum-muenchen.de

Beichte - Sakramente der Versöhung

Logo Beichte
Der Mensch ist nicht nur gut. Er macht Fehler und verfehlt sich.
Er wird schuldig und bleibt viel schuldig.
Er sündigt und sondert sich ab vom Fluss des Lebens.
Unterschiedlich sind die Begabungen und Stärken der Menschen, unterschiedlich auch die Lebensbedingungen und Belastungen, denen sie ausgesetzt sind. Ihnen entsprechend ist auch die jeweilige Verantwortung und das Versagen des Einzelnen.
Das Sakrament der Beichte möchte den Menschen in solch schwierigen Situationen helfen. Und zwar indem es einlädt
  • das Gewissen und die Urteilsfähigkeit zu sensibilisieren
  • die Fähigkeit zur Selbstkritik, zu Trauer und Reue nicht zu verlieren
  • einen Raum des Aussprechens und des Erzählens zu haben
  • Worte der Lossprechung, der Verzeihung und der Versöhnung zu hören
  • kleine Schritte der Veränderung zu versuchen.

Das Sakrament der Buße, die Beichte, ist in einer Umbruchsituation. Die Suche nach einer lebensbezogenen Form ist bei dem einzelnen Christen und in der Gemeinschaft der Kirche sehr lebendig.

Beichtgelegenheit im Pfarrverband Anzing Forstining

Für das Sakrament der Versöhung, die Einzelbeichte im Beichtstuhl, steht Ihnen Pfarrer Waldherr als Pfarrer des Pfarrverbandes gern zur Verfügung:
  • in der Regel jeweils am ersten und am zweiten Samstag des Monats während des Rosenkranzes vor der Abendmesse – also zwischen 18.30 und 19 Uhr
  • Darüber hinaus sind Beichtgespräche natürlich jederzeit nach telefonischer Absprache möglich (Pfarramt Anzing, Tel. 08121/93374-0 oder 93374-11).
Logo im Blick

weitere Infos zum Thema Beichte