Pfarrverband Aßling

Die sieben Sakramente der Kirche begleiten Katholiken in ihrem ganzen Leben. Kurz nach der Geburt steht die Taufe als Zeichen der Aufnahme des Kindes in die Gemeinschaft Christi.

Das Taufversprechen, das in der Regel die Eltern für ihre Kinder ablegen, wird im Sakrament der Firmung von den Jugendlichen selbst bekräftigt. 
 
Erwachsene, die einen Bund für das Leben schließen wollen, empfangen im Sakrament der Ehe Gottes Segen für ihre Beziehung. 
 
Genauso schließt ein Mann, der sich für ein Leben im Dienste Gottes entscheidet, in der Weihe einen Bund mit der Kirche.
 
Neben diesen Sakramenten, die man einmal im Leben empfängt, erfährt man im Sakrament der Eucharistie regelmäßig die Stärkung durch den Empfang des Leibes Christi. 
 
Im Sakrament der Versöhnung, der Beichte, begegnet dem Beichtenden der versöhnende und der barmherzige Gott.
 
In schwerer Krankheit spendet das Sakrament der Krankensalbung dem Kranken Trost und Hoffnung.

Allgemeine Informationen zu den sieben Sakramenten bietet der Fachbereich Sakramentenpastoral des Erzbistums München und Freising unter der Adresse www.7wirkt.de.