Pfarrverband Bergkirchen-Schwabhausen

Johann-Michael-Fischer-Str. 4, 85232 Bergkirchen, Telefon: 08131-36170, E-Mail: PV-Bergkirchen@ebmuc.de

Feierliche Erstkommunion

Der Tag des Empfangs der ersten Hl. Kommunion ist ein großes Ereignis. Vieles muss organisiert und vorbereitet werden.
Jedoch sind nicht alle einzelnen Themen gleich wichtig. Man könnte sogar eine Reihenfolge der Wichtigkeiten aufstellen. Auch wenn es schwierig ist, einzuschätzen welches Element weiter oben oder weiter unten einzustufen ist, so kann man jedoch sicher sagen, was unangefochten an erster Stelle steht: Und zwar der Moment, an dem der Priester mit der Hostie vor dem Kind steht und sagt: „Der Leib Christi!“

Ein wichtiges Ziel der Kommunionvorbereitung muss nun sein, die innere Haltung in der das Kommunionkind sein großes „Amen“ sagt in richtiger Weise vorzuprägen. Derjenige muss wissen, dass hier nicht gewöhnliches Brot gereicht wird, oder dass es bei der Kommunion nicht (nur) um die Gemeinschaft mit den anderen Kindern geht, sondern dass ihm im Leib Christi der lebendige König des Himmels und der Erde, das Kostbarste, das wir auf Erden haben zur Speise gereicht wird.
Wenn die Kinder nun auf diese Weise vorbereitet wurden, wird auch dieser kurze Moment in Ergriffenheit und Freude vor dem großen Ereignis ablaufen.
 

Organisation

Die Vorbereitung zum Empfang der Hl. Erstkommunion beginnt im PV Bergkirchen–Schwabhausen im Oktober jeden Jahres. Die Eltern werden über die Schulen, über die Zeitung und den Kirchenzettel über die Termine zur Anmeldung informiert.
 
Nachdem ein Elternabend im November über den Ablauf des Vorbereitungskurses informiert, beginnt dieser Kurs offiziell am Fest „Taufe des Herrn“ im Januar (zweiter Sonntag nach Weihnachten) mit einem feierlichen Gottesdienst.

Kommuniongruppen
Der erste Teil des Kurses läuft in Gruppen zu ca. zehn Treffen ab, die in der Regel von zwei Gruppenmüttern geleitet werden. Anhand einer Kinderbibel erschließen sich die Kinder mehrere Berichte aus dem Leben Jesu und erkennen durch die Anleitung der Gruppenmütter, dass Jesus durch die Sakramente der Kirche heute ebenso wirkt, wie damals.
 
Kommunionausweis
Um den Ablauf der Hl. Messe kennen zu lernen ist es unerlässlich, eine bestimmte Anzahl an Eucharistiefeiern besucht zu haben. Durch einen kleinen Kommunionausweis, auf dem der Ablauf der Hl. Messe und alle dafür notwendigen Antworten nachzulesen sind, können die Kinder belegen, dass sie bei mindestens sieben Hl. Messen anwesend waren.
 
Weitere Vorbereitungselemente
Zusätzlich dazu werden die Kinder ca. vier Wochen vor der Hl. Erstkommunion an einem Samstag auf das Sakrament der Versöhnung (Beichte) vorbereitet. Des Weiteren wird für jede einzelne Gruppe eine Kirchenführung veranstaltet, die mit einer Hl. Messe abschließt. Darüberhinaus werden die Kinder an das Gebet des Rosenkranzes herangeführt.
 
Die Feiern der Hl. Erstkommunion
Am sog. weißen Sonntag (Sonntag nach Ostern) und am darauffolgenden Sonntag findet die Feier der Hl. Erstkommunion in den Zentralkirchen Bergkirchen und Schwabhausen statt. Um jeweils 17.00 Uhr enden die Festtage mit einer Dankandacht. 
 
(13.04.2016-HS/KB)