Pfarrverband Bischofswiesen

Göllstr. 1, 83483 Bischofswiesen, Telefon: 08652-7251, E-Mail: PV-Bischofswiesen@erzbistum-muenchen.de

Firmung

„Alle wurden mit Heiligem Geist erfüllt.“ (Apg 2,4)
Mit dem Sakrament der Firmung werden junge Menschen eingeladen, ihr ganz persönliches „Ja“ zur Kirche und zu Jesus Christus zu sagen. Während bei der Taufe und bei der Erstkommunion die Eltern die Glaubensentscheidung für ihr Kind treffen, ist bei der Firmung der Jugendliche selber angefragt, sich zu seinem Glauben zu bekennen. Das Sakrament der Firmung (lat. confirmatio=Befestigung) will den jungen Christen die Liebe Gottes erfahrbar machen und ihnen Mut für die Zukunft schenken.
Bei der Firmspendung durch den Bischof wird dies zeichenhaft ausgedrückt durch die Handauflegung, die Besiegelung mit dem Kreuzzeichen und die Salbung mit dem Chrisam. Der Heilige Geist, der den Jugendlichen bei der Firmung zugesagt wird, will sie auf ihrem Lebensweg in und mit der Kirche stärken.
 
Im Pfarrverband Bischofswiesen wird das Sakrament der Firmung jährlich durch den Bischof oder seinen Vertreter gespendet. Alle Jugendlichen der 8. Jahrgangstufe sind eingeladen, sich für die Feier der Firmung anzumelden. Die Anmeldetermine finden im Herbst statt und sind über das Pfarrbüro zu erfragen. Darüber hinaus werden sie im Pfarrbrief und im Kirchenanzeiger veröffentlicht. Die Vorbereitung auf das Sakrament findet in Gruppen statt, die von Firmeltern bzw. ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Pfarrverbandes geleitet werden. Während der Zeit der Vorbereitung wählt sich jede Firmgruppe ein konkretes Projekt aus, um miteinander den Glauben zu praktizieren (z.B. Verkauf von Eine-Welt-Waren, Besuchsdienst im Seniorenheim, Fußballspiele mit Behinderten, Spiele- und Bastelnachmittage für Kinder, Gestaltung von Gottesdiensten, Mithilfe bei Pfarrfesten, Organisation von Sponsorenläufen, Bazare, Müllsammelaktionen,…).
 
Der Termin des Firmgottesdienstes wird vom Bischof bestimmt und findet meist zwischen April und Juni statt.