Pfarrverband Bogenhausen-Süd

Gotthelfstr. 3, 81677 München, Telefon: 089-9230661-0, E-Mail: St-Johann-von-Capistran.Muenchen@erzbistum-muenchen.de

Konzept der Vorbereitung auf die Feier der Erstkommunion

Vorbereitung auf die Hl. Messe mit Erstkommunion im Pfarrverband Bogenhausen-Süd

Die vorliegenden Anregungen sind gedacht als Hilfe für die Gruppenstunden in der Pfarrgemeinde. In einer kleinen Gruppe von 5 bis 7 Kindern besteht eine große Chance: die Kinder können gemeinsam an einer Aufgabe arbeiten, ihren Teil beitragen zu einem Gesamtwerk und sich darüber freuen. Nicht Arbeitsblätter stehen im Vordergrund, sondern das gemeinsame Tun. In der Vorbereitung ergänzen sich die Aufgaben:

1. der Religionsunterricht als systematischer Unterricht,

2. die Aufgabe der Eltern, grundlegende „Schule des Glaubens“, „Kirche im Kleinen“ zu sein. Bei der Taufe versprachen die Eltern, „ihr Kind im Glauben zu erziehen. Es soll Gott und den Nächsten lieben lernen, wie es uns Christus vorgelebt hat“,

3. die Aufgabe der Erstkommunion-GruppenleiterInnen, miteinander an etwas Gemeinsamen zu arbeiten (Kommunion als Gemeinschaft mit der Kirche und mit Christus).

Der „Kurs“ besteht aus folgenden Teilen:

- dem Verlaufsplan zur Gruppenstunde mit Bastelhinweisen und Auswahlmöglichkeiten

- Beiblättern mit Tips, Hilfen, Erläuterungen, Texten, Hilfsblättern, Malvorlagen

- zwei CD´s erläutern und erklären die Gruppenstunden: aus dem audiovisuellen impuls-kurs „kommunionunterricht“ (Text: Fritz Fischer, Elmar Gruber, Eveline Hasler).

Die Gruppenstunden finden an einem Nachmittag der Woche mit 1 ½ Stunden statt; von der GruppenleiterInnen sind ca. 5 solcher Gruppenstunden zu gestalten, die anderen Vorbereitungsnachmittage haben unterschiedlichen Charakter (z. Bsp. Kerzen verzieren).
In der Fastenzeit ist ein Beichtgespräch der Erstkommunionkinder: Gott ist barmherzig.

1. Treffen: „Wir gehören zusammen - Die Gemeinde kommt zur Messe zusammen“: Basteln der Gruppenblume als Zeichen der Gruppengemeinschaft; was/wer führt uns zusammen?

2. Treffen: „Jesus lebt mit den Menschen – Wir hören Gottes Wort“: Biblische Geschichten erzählen und zeichnen (Seesturm, Gleichnis vom Sämann ...); Hör-, Riech- und Tastübung

3. Treffen: „Wie Brot entsteht – wie Wein entsteht – Gott kommt durch die Sinne in den Sinn – Jesus zeigt sich uns im Brot und im Wein - Wandlung“; Brotbacken, Gleichnis vom Weinstock basteln.

4. Treffen: „Wir feiern ein Fest – Wir brechen das Brot, wir teilen, teilen aus, haben teil an dem einen Brot“; Jede(r) trägt etwas bei zur Vorbereitung eines Festes („Gabenbereitung“); Dank für die Gaben (Tischgebet); Geschichte vom Hochzeitsmahl: Jede(r) ist geladen; Wir essen und feiern gemeinsam; Spiele und Lieder.

5. Treffen: „Jesus feiert das Abendmahl – „Tut dies zu meinem Gedächtnis“; Die Rose als Zeichen für Liebe; das Zeichen der Gruppenblume; Dinge, die uns an etwas erinnern, in uns lebendig werden lassen; Zeichnen der „Emmaus“-Erzählung (als Bildgeschichte) und des Abendmahls. Der Verlauf der Messe.

6. Vorbereitung auf das Beichtgespräch Anfang der Fastenzeit (in der Regel im Religionsunterricht)

7. Treffen: Beichtgespräch in der Kirche bzw. in einem Raum (in der Fastenzeit)

8. gemeinsamer Elternabend

9. Treffen: Erstkommunionkerzen verzieren mit den Eltern

10. Bußgottesdienst/Messe an einem Werktag in der verschiedenen Pfarrkirchen für Eltern, Kinder und Gemeinde kurz vor der Erstkommunion

11. Treffen: Probe zur Erstkommunion

12. Vorstellung der Erstkommunionkinder in einem Sonntagsgottesdienst (Januar/Februar); Einladung zu besonderen Gottesdiensten wie Aschermittwoch, Palmsonntag mit vorausgehendem Palmbuschenbinden, Kinderkreuzweg am Karfreitag, Familiengottesdienst, usw.

Erstkommuniontag: im Pfarrgottesdienst in St. Johann von Capistran oder in St. Klara oder in St. Rita, abends jeweils um 18.00 Uhr Dankandacht
Erstkommunionausflug (gemeinsam) für die Kinder und für die Erstkommunion-GruppenleiterInnen / Eltern (mit S-Bahn/RE nach Geltendorf, 30 Minuten Wanderweg durch die Allee nach St. Ottilien: Messe, Missionsmuseum, Spiele ...) kurz vor den Pfingsferien