Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus

Münchener Str. 1, 83620 Feldkirchen-Westerham, Telefon: 08063-243, E-Mail: St-Laurentius.Feldkirchen-Westerham@erzbistum-muenchen.de
logo_sn

Soziales Netzwerk Feldkirchen-Westerham

Soziales Miteinander stärken und weiterentwickeln!
Im März 2012 wurde der Verein „Soziales Netzwerk Feldkirchen-Westerham„ gegründet, die Pfarrei St. Laurentius ist Gründungsmitglied gewesen. Zusammen mit Vertretern von Wohlfahrtsverbänden, von anderen Kirchengemeinden, von der Nachbarschaftshilfe, von den verschiedenen Gemeindeteilen, vom Gemeinderat sowie von der Dorferneuerung Westerham haben wir uns zur Erfüllung der sozialen Aufgaben in unserer Gemeinde für eine verstärkte Zusammenarbeit aller „Sozial Engagierten“ in dem neuen Verein ausgesprochen – eine Zusammenarbeit, gemanagt von einer professionellen Kraft und getragen von der gemeinsamen Verantwortung der Gemeinde und der Organisationen, die soziale Aufgaben erfüllen. Das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern in der Gemeinwesensarbeit  soll Wertschätzung und Unterstützung erfahren.

Der Verein hat in den Räumen des AWO-Bürgertreffs in Westerham eine „Soziale Servicestelle“ eingerichtet und mit einer hauptamtlichen Kraft besetzt. Die Finanzierung dieser halben Personalstelle sowie den Unterhalt der Servicestelle übernimmt die Kommune, sie bestimmt auch die/den erste/n Vorsitzende/n. Unsere Pfarrei stellt seit Beginn an einen Beisitzer im Vorstand des Vereins, ist somit in alle Entscheidungen und Aktivitäten eng eingebunden.

Hauptaufgabe der Servicestelle ist es, Bürgerinnen und Bürger in allen sozialen Fragen und Problemen zu beraten und bei Bedarf an entsprechende andere örtliche und überörtliche Stellen weiter zu vermitteln. Sie soll vorhandene Angebote überschaubar machen, sich gut mit ihnen vernetzen  und sie ggf. sinnvoll aufeinander abstimmen sowie die Kommunikation und den Austausch aller Akteure fördern. Wenn neue Ideen oder neue Bedarfe aufkommen, sollen diese aufgegriffen und zu neuen Angeboten entwickelt werden. Im Sinne eines Freiwilligenmanagements können Organisationen die Stelle nutzen, um Freiwillige zu suchen, Engagementinteressierte können sich in ein Ehrenamt vermitteln lassen.

Bisherige Aktivitäten:
  • Seniorenwegweiser und Notfallmappe
  • Tag der Generationen
  • Helferkreis für „Alltagsnahe Unterstützungsleistungen“
  • Einzelne finanzielle Hilfen für Personen und Projekte
  • Aufbau einer Freiwilligen-Börse
  • Aktionstag zum ehrenamtlichen Engagement
  • Organisation von verschiedenen Vorträgen
  • Beginn des Projekts „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“  mit Demenzsprechstunde; Erste-Hilfe-Kurs mit Schwerpunkt „Demenz“; Demenzhelferschulung
Auch in Zukunft will sich der Verein unter Mithilfe aller Mitglieder mit Engagement und Herzblut für ein gutes „Soziales Miteinander – Füreinander“ in unserer Gemeinde einsetzen. Man will „Soziale Infrastruktur“ überschaubar machen, für alle Bürgerinnen und Bürger nutzbar machen und weiterentwickeln. Das soll in einer Kultur der Kooperation statt der Konkurrenz geschehen, in einer Kooperation zwischen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Akteuren und in  einem fruchtbaren Bürger-Profi-Mix.

Informationen erhalten Sie über die Homepage: www.soziales-netzwerk-fw.de
Die Servicestelle ist zu erreichen: 08063/9729474  bzw. servicestelle@soziales-netzwerk-fw.de

1.Vorsitzende Ursula Borkenhagen: 08063/83864