Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus

Münchener Str. 1, 83620 Feldkirchen-Westerham, Telefon: 08063-243, E-Mail: St-Laurentius.Feldkirchen-Westerham@erzbistum-muenchen.de

Feierliche Amtseinführung des neuen Pfarrers Dr. Jure Zirdum

Am Sonntag, den 19. Januar, wurde der neue Pfarrer, Dr. Jure Zirdum, von Dekan Thomas Gruber in sein Amt eingeführt. In langem Kirchenzug, der von einer Höhenrainer Bläsergruppe angeführt wurde, ging es mit fast 50 Ministranten, zahlreichen Fahnenabordnungen, den Mitgliedern der Kirchenverwaltungen und Pfarrgemeinderäte sowie dem Bürgermeister und Gemeinderäten zur Kirche.
20140119 Amtseinführung Pfarrer Zirdum 31
In einer feierlichen Messe zu der auch eine Delegation aus seiner früheren Pfarrei St. Michael in München-Lochhausen kam und bei der alle drei Kirchenchöre des künftigen Pfarrverbandes zusammenwirkten, die Fahnenabordnungen der Vereine ein farbenprächtiges Bild boten, betonte Pfarrer Zirdum in seiner Predigt, dass ihm neben der Verkündigung des Wortes Gottes und der Spendung der Sakramente besonders das gegenseitige Miteinander und Füreinander sowie das soziale Engagement wichtig sind. „Ich bin überall zu Hause, wo es offene Menschen gibt“, sagte er wörtlich und kam zum Schluss auf die zweite Lesung vom Haupt und den vielen Gliedern (1 Kor 12,12-31) zu sprechen, da er sich ein fruchtbares Miteinander der vielen Vereine und Gruppen wünsche. „Nicht nur Sie haben Erwartungen, sondern auch ich“, sagte er.
Die Erneuerung des Weiheversprechens, des Versprechens aller Mitarbeiter
und Mitarbeiterinnen im Seelsorgsdienst, am gemeinsamen Aufbau des
Pfarrverbandes mitzuarbeiten und der Tauferneuerung bildeten wichtige
Akzente. Vor dem Schlusssegen überreichten die Vorsitzenden der Kirchenverwaltungen und Pfarrgemeinderäte des künftigen Pfarrverbandes, Bürgermeister Bernhard Schweiger und der evangelische Pfarrer Harald Höschler kleine Geschenke und wünschten eine gute, gemeinsame Zeit. Dank sagte Pfarrer Zirdum allen, die an der Organisation der Inthronisation beteiligt waren und besonders den drei Kirchenchören unter der Leitung von Elisabeth Stacheter, was mit kräftigem Applaus belohnt wurde. Den Abschluss bildete ein sehr gut besuchter Stehempfang im Pfarrsaal, auf dem der Mesner von Oberreit, Klaus Seidl, ein humorvolles Gedicht vortrug, in dem er sagte, dass man sich auch beim Einheiraten aneinander gewöhnen muss. Pfarrer Zirdum zeigte auch gleich im Gespräch mit vielen Pfarreimitgliedern, wie er sich Offenheit vorstellt.
Logo