Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus

Münchener Str. 1, 83620 Feldkirchen-Westerham, Telefon: 08063-243, E-Mail: St-Laurentius.Feldkirchen-Westerham@erzbistum-muenchen.de

Visitation des Pfarrverbandes Feldkirchen-Höhenrain-Laus

12. November 2015

Im Rahmen der derzeitig stattfinden Visitation im Dekanat Bad Aibling besuchte das Seelsorgeteam-Süd um Weihbischof Wolfgang Bischof den neu gegründeten Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus.

Neben Gesprächen mit dem pastoralen Team, Einzelgesprächen und einem Treffen mit dem Pfarrverbandsrat, fand auch noch eine Sitzung mit Familien- und Kinderwortgottesdienstleitern aus dem Dekanat statt.
Durch den zunehmende Mangel an Priestern aber auch an Pastoral- oder Familienreferenten, wird der Dienst in der Familien- und Kinderpastoral zukünftig vermehrt von Ehrenamtlichen geleistet werden.
So soll dieser ehrenamtliche Dienst weiter gestärkt werden und die Gottesdienste speziell für Kinder und Familien einen festen Platz in der Gottesdienstordnung finden.
Gemeinsam mit Vertretern der Pfarreien wurde noch eine Abendvesper in der Kirche abgehalten.

20151112 Visitation 01
20151112 Visitation 02
20151112 Visitation 03

Juni 2015

Termine der Visitation

Vom 19.09. – 18.11.2015 führt  unser Weihbischof Wolfgang Bischof eine Dekanatsvisitation in den Dekanaten Bad Aibling und Inntal durch. Die Dekanatsvisitation in unserem Dekanat beginnt mit einem Pontifikalgottesdienst am 26.09.2015 um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg  in Bad Aibling. Wir sind alle dazu eingeladen. Bei dieser Feier erhalten wir eine Fahne für unseren Pfarrverband, die während der Zeit der Visitation am Sitz des Pfarrverbandes öffentlich aushängen soll.

Der Weihbischof besucht unseren Pfarrverband am Donnerstag, den 12.11.2015 von 15.00 bis ca. 20.30 Uhr mit dem folgenden Ablauf:

15.00  -  16.00 Uhr      Treffen mit Pastoralteam Feldkirchen, Höhenrain, Laus
16.00  -  17.00 Uhr    Einzelgespräch
17.00  -  17.30 Uhr     Abendgebet in der Kirche
17.30  -  19.00 Uhr     Treffen mit Kinder- und Familiengottesdienst-Team
19.00  -  20.30 Uhr    Treffen mit Pfarrverbandsrat ohne Pastoralteam




Mai 2015

DER BISCHOFSVIKAR FÜR DIE SEELSORGEREGION SÜD IM ERZBISTUM MÜCHEN UND FREISING WEIHBISCHOF WOLFGANG BISCHOF

Wort an die Gemeinden anlässlich der Pastoralvisitation im Dekanat Bad Aibling

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben,

es gehört zu den Aufgaben des Bischofsvikars im Namen des Erzbischofs in regelmäßigen Abständen Visitationen in den Pfarreien und Pfarrverbänden durchzuführen. ln manchen Ohren klingt das abschreckend, weil sie damit Kontrolle und Beurteilung verbinden. Andere fragen sich, ob der Begriff Visitation und das, was sich dahinter verbirgt, noch zeitgemäß ist, für wieder andere ist es ein lästiges Muss, das man so schnell wie möglich hinter sich bringt. Mit der Visitation eines ganzen Dekanates hier bei lhnen im Dekanat Bad Aibling verbinden wir das Anliegen, dass sich daraus ein Gewinn für lhre Gemeinden und Pfarrverbände ergibt.

Sie sind jetzt in einem ersten Schritt aufgerufen gemeinsam mit lhren Seelsorgern und den gewählten Vertretern in den Gremien einen intensiven und wohlwollenden Blick auf lhre Pfarrei und lhren Pfarrverband zu werfen. Der sog. Erhebungsbogen fordert Sie auf Fragen zur pastoralen Situation, aber auch zur Organisation lhres Pfarrverbandes zu beantworten. Diese Fragen sollen lhnen helfen, die Situation der Menschen bei lhnen vor Ort in den Blick zu nehmen, die pastoralen Herausforderungen für lhre Seelsorgeeinheiten wahrzunehmen und zu bedenken. Auch die Zusammenarbeit im Dekanat wird dabei Berücksichtigung finden.

Am 26.9.2015 werde ich dann in einem Pontifikalgottesdienst in St. Georg, Bad Aibling, die Pastoralvisitation eröffnen. Dann werden viele Gespräche stattfinden. Dabei wird es um die Themen gehen, die sich aus dem Erhebungsbogen für jeden Pfarrverband ergeben. Es gibt Gespräche mit den einzelnen Seelsorge-Teams und mit jedem Pfarrverbandsrat. Auf Dekanatsebene sind Gespräche mit dem Pfarrsekretärinnen, Kirchenmusikern und l\4esnern ebenso geplant wie mit den Leiterinnen der Kindergärten, den Jugendseelsorgern, den Religionslehrern, Vertretern der Caritas und den Klinik- bzw. Altenheimseelsorgern. Ein Klausurtag für alle Mitglieder der Dekanatskonferenz und eine Pontifikalvesper in Mariä Himmelfahrt, Bad Aibling, schließen dann am 18. November 2015 die Visitation ab.

lch bitte Sie herzlich, den Dekan, meine Mitarbeiter und mich bei dieser Aufgabe der Visitation zu unterstützen und uns teilhaben zu lassen am Glaubensleben ihrer Gemeinden, aber auch an den Fragen und Sorgen, die Sie und lhre Pfarrverbände umtreiben.

Wir leben in einer Zeit, in der sich vieles wandelt. Unsere Welt, die Gesellschaft in der wir leben, ändert sich schneller als je zuvor und diesen Veränderungen müssen wir uns auch als Kirche stellen. Ein zentraler Satz aus dem ll. Vatikanischen Konzil kann uns dabei als Richtschnur und Handlungsoption dienen: ,,Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und Bedrängten aller Art, sind auch Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Jünger Christi."(Gaudium et Spes 1) Wir alle sind aufgerufen Zeugnis abzulegen von der Hoffnung, die uns als Christen erfüllt. Dabei dürfen wir auch in dieser Zeit von Veränderung und Umbrüchen sicher sein, dass Gott uns begleitet. Er hat uns ins Leben gerufen und uns den Glauben an ihn, den liebenden und befreienden Gott geschenkt. Er hat uns dazu berufen, diese Frohbotschaft den Menschen weiter zu sagen: durch unser Leben, unser Reden und Handeln. Das ist die Aufgabe jedes einzelnen getauften und gefirmten Christen. Kirche vor Ort lebt dann weiter, wenn es dort persönliche Beziehungen, gegenseitige Unterstützung, gemeinsame Lebensdeutung und gegenseitiges Erschließen des Evangeliums gibt.

Wenn es gelingt, dass in der Vorbereitung und Durchführung der Pastoralvisitation etwas von Gottes Verheißung spürbar wird und wir uns neu des Auftrags bewusst werden, den wir als Christen in der Welt haben, dann wird die Pastoralvisitation zu einem geistlichen Geschehen und wird uns gemeinsam einen Schritt voranbringen.

lch freue mich auf viele Gespräche und Begegnungen mit lhnen im Dekanat Bad Aibling und grüße Sie in herzlicher Verbundenheit

Weihbischof Wolfgang Bischof

Bischofsvikar der Region Süd


Wort an die Gemeinden anlässlich der Pastoralvisitation im Dekanat Bad Aibling Seite 1
Wort an die Gemeinden anlässlich der Pastoralvisitation im Dekanat Bad Aibling Seite 2

Logo Pfarrverband