Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus

Münchener Str. 1, 83620 Feldkirchen-Westerham, Telefon: 08063-243, E-Mail: St-Laurentius.Feldkirchen-Westerham@erzbistum-muenchen.de

Firmung in Feldkirchen-Westerham

Samstag, 23. Juli 2011

Firmung
Wie jedes Jahr waren die Jugendlichen der 8. Jahrgangsstufe eingeladen, sich zur Firmvorbereitung in unserer Pfarrei St. Laurentius anzumelden.

45 Jugendliche sind heuer dieser Einladung gefolgt. Schon am Samstag, den 4. Dezember 2010, wurden die Firmbewerber in einem Jugendgottesdienst der Pfarrgemeinde vorgestellt und bei einem ersten Treffen im Anschluss daran konnten wir die Jugendlichen auf sieben Firmgruppen aufteilen.

Der Auftakt der Vorbereitung war nach einer ersten Kennenlern-Gruppenstunde im Januar das Firmwochenende in Benediktbeuern vom 18. – 20. Februar 2011. Die Jugendlichen, aber auch die FirmbegleiterInnen und ich als hauptamtliche Mitarbeiterin haben wieder ein sehr gelungenes und bereicherndes Wochenende zum Thema „Mann – Frau sein und werden“ erleben dürfen. Die Heranwachsenden konnten sich intensiv mit Ihrer Rolle und Ihrem Lebensweg auseinandersetzen.

Die folgenden Firmsamstage im März und April standen dann unter den Themen „Ich glaube?!“ und „Schattenseiten des Lebens“. An letzterem Nachmittag wurden die Jugendlichen auf die Beichte vorbereitet, die dann bei vier Beichtvätern in Form eines Gesprächs am gleichen Tag stattfand. Der Firmsamstag im Mai widmete sich dieses Jahr in Form eines Stationenlaufs besonders dem „Hl. Geist – und seinen Gaben u. Begabungen.“


Sicher in Erinnerung bleiben dürften den Firmlingen auch die verschiedenen Aktionen und Ausflüge in der Firmvorbereitung. Eine Gruppe hatte mit Angelika Röhrmoser bereits im Februar den Kinderfasching mitgestaltet. Im April war eine andere Gruppe mit Verena Trageser und anderen Firmhelfern im Caritas Kinderdorf in Irschenberg zu Besuch. Wieder eine andere Aktion führte Jugendliche und Firmbegleiterin Elisabeth Schober ins AWO Altenheim und gemeinsam mit den Senioren zur Maiandacht nach Feldolling. Menschen im Abseits konnten Jugendliche unserer Pfarrei bei der Bahnhofsmission München begegnen. Hansi Lamminger hatte zwei Termine mit dieser Einrichtung am Münchner Hbf organisiert. In bewährter Weise hat auch dieses Jahr wieder Elisabeth Jakob einen Erste-Hilfe Maßnahmen Kurs für die Firmlinge angeboten. Das Angebot von Firmbegleiter Andreas Schartner, nämlich eine Leitzach-Wanderung mit anschließendem Übernachten, war besonders bei den Burschen beliebt.

Im Juli bastelten noch viele Firmlinge mit Evi Steininger im Pfarrsaal eine Firmkerze, die sie dann beim Firmgottesdienst mitbringen und anzünden konnten.

Ein gemeinsamer Firmausflug führte die Firmlinge und ihre Firmbegleiter auch dieses Jahr wieder in den Hochseilgarten Isarwinkel.

Die Firmung selbst wurde am Samstag, den 23. Juli 2011von Herrn Weihbischof em. Dr. Franz Dietl gespendet.


Monika Herzog, Pastoralreferentin

Grafik: © Pfarrbriefservice, Sarah Frank
Logo